TOPJOB®S Installationsreihenklemmen

Die Lösung für die Gebäudeinstallation

×
+ Stromkreisverdrahtung ohne N-Sammelschiene

1. Die vom Leitungsschutzschalter einzeln ankommende Stromkreisphase wird in der Installationsetagenklemme eingangsseitig angeschlossen und zur Abgangsklemmstelle geleitet.

2. Das PE-Potential wird in der Installationsetagenklemme vom PE-Fuß abgenommen und zur Abgangsklemmstelle geleitet.

3. Das N-Potential wird direkt vom FI-Schutzschalter eingangsseitig angeschlossen und zur Abgangsklemmstelle geleitet.

4. An den 3 Abgangsklemmstellen für N, L und PE werden die Leitungen der Gebäudestromkreise angeschlossen

+ N-Verteilung ohne N-Sammelschiene (interne N-Trennung)

Die von den FI-Schutzschaltern kommenden N-Leiter werden direkt in der Installationsetagenklemme angeschlossen und gegebenenfalls mit einem Querbrücker gebrückt.

+ Stromkreisverdrahtung mit N-Sammelschiene

1. Die vom Leitungsschutzschalter einzeln ankommende Stromkreisphase wird in der Installationsetagenklemme eingangsseitig angeschlossen und zur Abgangsklemmstelle geleitet.

2. Das PE-Potential wird in der Installationsetagenklemme vom PE-Fuß abgenommen und zur Abgangsklemmstelle geleitet.

3. Das N-Potential wird vom N-Trennschlitten abgenommen und zur Abgangsklemmstelle weitergeleitet.

4. An den 3 Abgangsklemmstellen für N, L und PE werden die Leitungen der Gebäudestromkreise angeschlossen.

+ N-Verteilung mit N-Sammelschiene (10 x 3 mm)

Die von den FI-Schutzschaltern kommenden N-Leiter werden an N-Trennklemmen der Serie 2016 angeschlossen. Über den N-Trennschlitten speisen die N-Trennklemmen die Sammelschienen (10 x 3 mm) ein

+ Einspeisung

1. Die ankommende Einspeiseleitung des Verteilers wird mit Einspeiseklemmen der Serie 2016 verbunden.

2. 3 Phasen und N werden zu den Schutzschaltern des Verteilers weiterverdrahtet.

3. PE kontaktiert automatisch zur Tragschiene.

TOPJOB® S - Pushen Sie Ihre Leistung.

Installationsetagenklemmen

mit N-Trennschlitten

mit interner N-Trennung

Für den Aufbau mit N-Sammelschiene

Die Installationsetageklemmen der Serien 2003 und 2005 mit N-Trennschlitten sind für den Aufbau mit N-Sammelschiene ausgelegt. Ein schraubenloser N-Trennschlitten ermöglicht die automatische und dauerhafte Kontaktierung zur Sammelschiene durch einfaches Aufschieben. Die unterschiedlichen Varianten dieser Klemmen für die Abdeckung aller praxisrelevanten Anwendungen sind insbesondere für die Elektroinstallation von größeren Stromkreisgruppen in Gebäuden geeignet.

Ihre Vorteile mit den Installationsetagenklemmen mit N-Trennschlitten für den Aufbau mit N-Sammelschiene

Maximale Stromtragfähigkeit: Installationsetagenklemmen kommen in vielfältigen Anwendungen zum Einsatz und müssen eine hohe elektrische Sicherheit gewährleisten. Die Installationsetagenklemmen mit N-Trennschlitten der Serie 2003 können daher mit einem maximalen Nennstrom von 32 A belastet werden.

Maximaler Berührungsschutz: Die transparente Sammelschienenabdeckung bietet Berührungsschutz für die Sammelschiene und lässt trotzdem erkennen, ob die NTrennschlitten zur Sammelschiene kontaktiert sind.

Maximaler Verdrahtungsraum: Die Installationsetagenklemmen der Serien 2003 und 2005 bieten bei voller Funktionalität einer 4mm2 - bzw. 6mm2 - Klemme die kleinstmöglichen Abmessungen und gewährleisten so einen maximalen Anschlussraum unter der Normverteilerabdeckung. Die kompakte Baugröße lässt viel Platz zum Verdrahten.

Maximale Leistungsfähigkeit für große Verbraucher: Die Installationsetagenklemmen der Serie 2005 sind ideal für große Verbraucher geeignet. Sie sind ausgelegt für Leiterquerschnitte bis 6 mm² und Nennströme bis maximal 36 A.

Für den Aufbau ohne N-Sammelschiene

Die Installationsetageklemmen der Serie 2003 mit interner N-Trennung sind für den Aufbau ohne N-Sammelschiene ausgelegt. Die unterschiedlichen Varianten dieser Klemmen eignen sich insbesondere für die Verdrahtung von kleineren Stromkreisgruppen, wie z. B. in Installationen mit vielen verschiedenen FI-Potentialen.

Ihre Vorteile mit den Installationsetagenklemmen mit interner N-Trennung für den Aufbau ohne N-Sammelschiene

Isolationswiderstandsmessung – schnell und sicher: Bei Installationsetagenklemmen mit interner N-Trennung für den Aufbau ohne N-Sammelschiene wird der N/L-Prüfadapter verwendet. Dieser innovative Adapter fasst die beiden aktiven Leiter N und L zusammen und gewährleistet damit automatisch die von der DIN VDE 0100-600 geforderte sichere Isolationswiderstandsmessung und einen schnellen Prüfvorgang.

Installationsetagenklemme mit Einzelsicherungsstecker: Aufgrund des mittig zur Tragschiene positionierten Steckschachts kann die Installationsetagenklemme auch mit TOPJOB®S-Einzelsicherungshaltern (2004-911) für Feinsicherungen (5 x 20 mm) verwendet werden. In Kombination mit der 1 mm dicken Abschlussplatte (2003-6693) ermöglicht dies den Einsatz der Basisklemmen als Sicherungsklemmen im Normausschnitt des Verteilers.

Installationsetagenklemme mit Doppelsicherungsstecker: Der Einsatz des Doppelsicherungssteckers eignet sich für Anwendungen, in denen L und N abgesichert werden müssen oder in Anwendungen, in denen zwei Stromkreise platzsparend mit einem Sicherungskreis abgesichert werden können

Sie wollen TOPJOB® S Installationsreihenklemmen kennenlernen?

Wir beraten Sie gerne unverbindlich.

Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns gerne an.
Tel.: +49 571-887-222

» Großhändler finden » Ansprechpartner finden

Downloads

Übersicht TOPJOB® S Installationsreihenklemmen
Download (PDF, 740 KB)
Praxistipp 221 Befestigungsadapter: Bessere Installationstechnik für Bestand und Neubau
Download
Broschüre TOPJOB® S für die Gebäudeinstallation
Download
Katalog TOPJOB® S - Pushen Sie Ihre Leistung.
Download