WAGO Solution Provider Award 2017

Die Auszeichnung für Spitzenleistungen in einem Automatisierungsprojekt.

Neue Technologien, das Internet of Things und die zunehmende Vernetzung fordern dazu heraus, auch Automationsaufgaben neu zu denken. WAGO sucht deshalb die besten Lösungen aus der Industrie- oder der Gebäudeautomatisierung sowie dem Energiemanagement.

Welche Aufgabe haben Sie und ihr Team in einem Automationsprojekte besonders einfach gelöst? Haben Sie einen neuen Ansatz oder Ideen ausprobiert? Gab es besondere Herausforderungen, denen Sie begegnen mussten?

Zeigen Sie uns, wie’s geht: bewerben Sie sich für den Award und erhalten attraktive Preise sowie das Label „WAGO Solution Provider Award Sieger 2017“.

» Ich mache mit!

Ihre Idee – Ihr Erfolg!

Sie haben ein passendes Projekt im Kopf, mit dem Sie für den WAGO Solution Provider Award punkten möchten?

Dann bewerben Sie sich bis zum 31.12.2017.

Noch Unsicher?

Fragen Sie sich:

  • Löst Ihr Projekt ein konkretes Problem /Anforderung der Gebäudeautomatisierung, der Industrieautomatisierung oder des Energiemanagements?
  • Sind Sie offizieller WAGO Solution Provider?
  • Wurde das Projekt in 2016 oder 2017 umgesetzt?

Wenn die Antwort 3 x „Ja“ lautet, freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Benutzen Sie einfach das unten stehende Formular für die Bewerbung.

Ihr Projekt

Auswahlprozess

Siegprämien

Potentiale bewerten

Die Bewerbungsphase für den WAGO Solution Provider Award 2017 läuft ab dem 01. Oktober 2017 und endet am 31. Dezember 2017. Im Anschluss daran bewertet eine hochkarätige Jury, bestehend aus Marktspezialisten und Mitgliedern von Branchenverbänden, alle Einreichungen.

Die drei besten Bewerber werden für eine Projektvorstellung zu WAGO nach Minden eingeladen. Dieser Vortrag ist Teil des Auswahlprozesses. Am Ende des Tages wird der Sieger gekürt.

» Ich mache mit!

Damit wir uns ein Bild von Ihrem Projekt machen können, hätten wir gerne folgende Materialien in digitaler Form von Ihnen:

Das Projekt:

Erläutern Sie uns kurz, was die Aufgabe in Ihrem Projekt war. Was war spannend, herausfordernd, einmalig – also schlichtweg erzählenswert?

Wenn vorhanden, übermitteln Sie uns gerne auch eine Planungsskizze zu Ihrem Projekt.

Haben Sie Automationsübersichten? Beschreibungen, Dokumente zum Projekt? Alles, was Ihnen noch einfällt und von dem Sie Fotos/Videos haben, um Ihr Projekt vorzustellen?

Um Ihre Videos und Bilder optimal verarbeiten zu können, sind folgende Hinweise zu berücksichtigen:

Videos

  • HD Videowaagerecht

Bilder

  • waagerecht
  • möglichst hochauflösend

Erfolge feiern

Die drei besten Projekte werden mit Preisen ausgezeichnet:

1. Platz: Leistungsfähiger Laptop mit e!Cockpit Lizenz
2. Platz: Rollcontainer inkl. Werkzeugwagen für die Baustelle
3. Platz: iPad mit wasserdichtem und schlagfestem Case

Bekanntheit steigern / Preisverleihung und ….

Den WAGO Solution Provider Award 2017 verleiht WAGO auf einer großen Branchenmesse im Frühjahr 2018. Der Sieger wird im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt und sein Projekt in verschiedenen WAGO-Publikationen sowie auf der WAGO-Website werbewirksam in Szene gesetzt. Nutzen Sie diesen positiven Imageeffekt und erhalten sie das exklusive Label „WAGO Solution Provider Award 2017“

Doch ganz gleich, ob auf der Siegertreppe oder nur dabei: Alle eingereichten Projekte werden zudem auf www.wago.com vorgestellt.

» Ich mache mit!

Die Jury
Martin Hardenfels Mit seinem Team übernimmt er die Beratung bei der Konzeptionierung und Planung von Gebäudeautomationslösungen in Neubau und Sanierungsprojekten. Seit ca. 25 Jahren im Bereich der Elektrotechnik auf Seiten von Errichtern, Betreibern und Herstellern tätig, seit fast 16 Jahren bei der Firma WAGO Kontakttechnik GmbH.
Elektrotechniker Meister und Fachwirt für Facility Management
Rainer Schmutte Rainer Schmutte ist verantwortlich für die Weiterentwicklung der Automationssparte von WAGO. Sein Team arbeitet als Unterstützer dem lokalen Vertrieb sowie unseren Kunden direkt vor Ort zu. Diese Systemberater und Systemspezialisten kümmern sich ausschließlich um die Automatisierungstechnik, vor allem die regionale Nähe der WAGO-Systemberater ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor von WAGO.
Schmutte ist seit mehr als 15 Jahren in verschiedenen Funktionen bei WAGO im Vertrieb tätig. Seit nun zwei Jahren kümmert er sich ausschließlich um die Automatisierungstechnik. Er ist gelernter Energieelektroniker, hat dann seinen Abschluss zum Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik nachgeholt und sich weitergebildet zum Technischen Betriebswirt (IHK).
Achim Zerbst Achim Zerbst ist Energiemanagementbeauftragter und Projektleiter für Gebäudetechnik bei WAGO. Als Energiemanagementbeauftragter ist er mit seinem Team verantwortlich für die Koordination von Effizienzmaßnahmen und die Weiterentwicklung des zertifizierten Energiemanagements. Darüber hinaus verantwortet Zerbst im Team des Facility Managements die Konzeption der Gebäudetechnik und Gebäudeautomation bei WAGO-internen Neubauten, Umbauten und Sanierungen.

Zerbst ist seit über 20 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik auf den Seiten der Errichter, Betreiber, Planer und Hersteller tätig und seit 10 Jahren bei WAGO. Der Fachingenieur für Versorgungstechnik vereint die Sichtweisen als Bauherr, Planer, Betreiber und Nutzer miteinander.
Volker Schnittler Volker Schnittler – Jahrgang 1955 – ist gelernter Werkzeugmacher und Maschinenbaumeister. In einem berufsbegleitenden Studium absolvierte er die Ausbildung zum Informatik-Betriebswirt (VWA). Seinen beruflichen Schwerpunkt fand er zunächst im Bereich des Qualitätsmanagements bei einem Automobilzulieferer. Nach seiner Meisterprüfung war er in mehreren Unternehmen im Bereich der Arbeitsvorbereitung tätig. Nach seinem Studium ist er über 10 Jahre als EDV-Leiter in einem mittelständischen Unternehmen tätig gewesen bevor er schließlich für 3 Jahre zu einem ERP-Softwareanbieter wechselte. Seit Oktober 2001 ist er als Referent für kaufmännische Unternehmenssoftware bei der Abteilung Informatik des VDMA beschäftigt. Er ist Ansprechpartner für die über 3000 Mitgliedsunternehmen des VDMA zu Fragen rund um ERP und ist Mitglied im Forschungsbeirat des fir (Aachen).
Thomas Terhorst Thomas Terhorst ist seit 2009 Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik und zudem Gremienbetreuer der Richtlinienausschüsse VDI 3813 und VDI 3814. Die Fachgesellschaft ist im VDI die Plattform, auf der Architekten, Bauingenieure und Ingenieure der Technischen Gebäudeausrüstung gemeinsam Zukunftsthemen wie die ressourcenschonende Errichtung und Qualitätssicherung von Gebäuden bearbeiten. Terhorst ist ausgewiesener Experte im Bereich der Raum- und Gebäudeautomation. Er verfügt über einen Abschluss zum Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik/Automatisierungstechnik.

Fragen & Antworten

FragenAntworten
1. Können wir mehrere Projekte eines Unternehmens einreichen? Sie können mehrere Projekte einreichen, diese müssen allerdings aus dem Jahre 2016 oder 2017 sein und den oben genannten Kriterien entsprechen.
2. Bis wann können die Beiträge eingereicht werden? Bewerbungen können bis zum 31. Dezember 2017 eingereicht werden.
3. Was kostet die Teilnahme? Teilnahme ist für Sie kostenlos.
4. Können die Angaben in der Einreichung geändert werden? Ja, schicken Sie dazu die notwendigen Unterlagen bitte an jana.gramsch@wago.com
5. Wann erfährt man von der Nominierung? Die Kandidaten der Endrunde werden im Februar veröffentlicht. Parallel gehen Informationsschreiben über eine Nominierung/Nicht-Nominierung an die Teilnehmer raus.
6. Wann werden die Sieger bekannt gegeben? Der Sieger wird während der Light & Building 2018 oder der Hannover Messe 2018 bekannt gegeben.
7. Wer kann sich bewerben? Alle aktuellen WAGO-Solution-Provider aus Deutschland.

Einfach mitmachen: Ihre Bewerbung

Bitte denken Sie nach dem Upload von Dateien daran, dass Sie Ihre Kontaktdaten über das Formular absenden.

Ihr Kontakt

Jana Gramsch
Projektvertrieb
Tel: +49 571 887-77771
Fax: +49 571 887877771
E-Mail: jana.gramsch@wago.com

» Frau Gramsch kontaktieren!

Teilnahmebedingungen

Gut zu wissen: die Teilnahmebedingungen WSP Award

Wettbewerbs- und Teilnahmebedingungen zum WAGO Solution Provider Award

Durchführung

(1) Die Bewerbungsphase läuft ab dem 01. Oktober 2017 und endet am 31. Dezember 2017. Danach startet die Auswahlphase, in der die besten drei Bewerber nach Minden zu einer Projektvorstellung eingeladen werden. Dieser Vortrag ist Teil des Auswahlprozesses.

(2) Die Bewertung erfolgt durch eine hochkarätige Jury, die durch WAGO eingesetzt wird. Die Jury besteht aus Marktspezialisten und Mitgliedern von Branchenverbänden. Der Sieger erhält einen Laptop mit einer e!COCKPIT-Lizenz. Platz Nummer 2 erhält einen Rollcontainer für die Baustelle und Platz 3 ein iPad.

(3) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Rahmen der Aktion eingereichten Texte, Bilder und Videos von WAGO zu Werbezwecken verwendet werden können. Der Teilnehmer überträgt hierzu die notwendigen Nutzungsrechte auf WAGO. Darüber hinaus ist der Teilnehmer damit einverstanden, durch WAGO im Rahmen von Werbezwecken öffentlich genannt zu werden.

(4) Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, dass das eingereichte Material die Rechte Dritter nicht verletzt.

Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Unternehmer i. S. d. § 14 BGB, die WAGO Solution Provider sind. Eingeschlossen sind Angestellte der WAGO Solution Provider, die im Auftrag des Unternehmens an dem Wettbewerb teilnehmen.

Datenschutz

(1) Die durch den Teilnehmer angegebenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Teilnehmer sind jedoch damit einverstanden, dass Sie im Falle eines Gewinns öffentlich im Rahmen von Promotionszwecken namentlich genannt werden (vgl. oben).

(2) Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er unter Verwendung der von ihm angegebenen Daten durch WAGO Werbezwecken kontaktiert wird.

(3) Die vorstehende Einwilligung ist frei widerruflich.

Ausschluss des Rechtsweges

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.