Auf dieser Seite:

Referenz 19. November 2018
Hebel umlegen und fertig

Intuitive Bedienung und Zeitersparnis durch WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S mit Hebel bei der SPIE Buchmann GmbH
Klick, klack – der Hebel wird immer wieder auf und zu gemacht. Kein Wunder, denn Gerhard-Peter Adams, Prokurist und stellvertretender Geschäftsführer bei der SPIE Buchmann GmbH und sein Kollege Maximilian Scherf, technischer Sachbearbeiter im Bereich Schaltanlagenbau, lassen sich gern von neuer Technik begeistern. So auch von der neuen Reihenklemme TOPJOB® S mit Hebel von WAGO, die sie seit Kurzem im Einsatz haben. Intuitives Bedienen, deutlich weniger Fehler auf der Baustelle und erhebliche Zeitersparnisse, das sind nur einige Vorteile, die Maximilian Scherf zum Einsatz der neuen Reihenklemme einfallen. Welche Veränderungen die Reihenklemmen TOPJOB® S für SPIE Buchmann zukünftig noch mit sich bringt, erklären uns die beiden Elektrikexperten.

Es weiß einfach jeder, wie man so einen Hebel umlegt, man benötigt kein Werkzeug und die Verdrahtung geht deutlich schneller.

Elektrikbranche als Vorreiter: enorme Fortschritte in nur kurzer Zeit

Wenn man den Eingangsbereich der SPIE Buchmann GmbH betritt, stehen an den Seiten Elektrobauteile aus längst vergangenen Zeiten. Heutzutage werden diese nicht mehr eingesetzt – sie haben vielmehr einen symbolischen Charakter. Eine Art Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft, denn auch den jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soll in ihrer Ausbildung gezeigt werden, wie die Technik einmal vor 50, 60 oder auch 70 Jahren ausgesehen hat, betont Gerhard-Peter Adams.

Die Vergangenheit hat auch den Kundenstamm der SPIE Buchmann GmbH geprägt: Seit der Gründung 1954 ist er vielfältig gewachsen.: von Industrie über öffentliche Auftraggeber, von Mittelspannungstechnik über Großinstallationsprojekte, bis hin zu Schwachstromanlagen. Die SPIE Buchmann GmbH mit Standorten in Illingen, Losheim am See und Kaiserslautern, beschäftigt derzeit knapp 200 Mitarbeiter am Standort Illingen im Bereich Energietechnik, Großinstallationsprojekte bis hin zu Schwachstromanlagen, Brandmeldeanlagen und Videoüberwachungsanlagen.

So nostalgisch auch die Sammlung im Eingangsbereich anmutet – der stetige Blick in die Zukunft hat einen großen Stellenwert in dem Unternehmen. Mitarbeiter Maximal Scherf ist besonders offen für Neues und legt viel Wert auf Weiterbildung. Er hat als Monteur im Schaltanlagenbau begonnen und ist vor zwei Jahren in den Bereich Planung, Dimensionierung und Projektdurchführung aufgestiegen.

Zukunft und Fortschritt sind für den technischen Sachbearbeiter generell zwei wichtige Schlagworte:

„Elektrik ist momentan ein sich wandelndes Gewerk, das enorme Fortschritte in kurzer Zeit bringt und wo man sich auch in verschiedene Richtungen interessieren und weiterbilden kann. Ein Teil dieser Veränderung ist die WAGO Reihenklemme TOPJOB® S mit Hebel“, weiß Maximilian Scherf.

Wieso, weshalb, warum das so ist, wird dann auch schnell deutlich …

» Elektrik ist momentan ein sich wandelndes Gewerk, das enorme Fortschritte in kurzer Zeit bringt und wo man sich auch in verschiedene Richtungen interessieren und weiterbilden kann. Ein Teil dieser Veränderung ist die WAGO Reihenklemme TOPJOB® S mit Hebel. «

Maximilian Scherf, SPIE Buchmann GmbH

Geschickt kombiniert: Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz

Auf der Baustelle muss es oft schnell gehen, gerade wenn die Auftragslage immer weiter wächst. Schnelligkeit und externe Mitarbeiter heißt aber auch, dass Fehleranfälligkeiten steigen. „Die neue WAGO Reihenklemme TOPJOB® S mit Hebel kann vor allem überzeugen, weil der Wechsel der verschiedenen Anschlüsse in deutlich kürzerer Zeit bewerkstelligt wird“, ergänzt Maximilian Scherf. Eingesetzt wird die WAGO Klemme schon seit längerer Zeit bei verschiedenen Kunden im Bereich des wechselnden Anschlusses im Schaltschrank.

Nachgefragt:
Wie kam es nun eigentlich zum Einsatz der neuen WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S?

Als Scherf das erste Mal die neue WAGO Reihenklemme TOBJOB S in der Hand hielt, hat ihn diese direkt an die 221-Klemme erinnert, die schon seit einigen Jahren bei Anwendungen im Gebäude sehr beliebt ist. „Diese Beliebtheit wird nun in den Schaltschrank übertragen“, so Scherf. Ein weiterer Vorteil ist, dass die WAGO Klemme auch ganz ohne Werkzeug angeschlossen werden kann. Adams weiß, dass das auch für die Monteure ein enormer Vorteil ist, da sie sofort wissen, wie mit den Reihenklemmen umzugehen ist.

Die Projekte, in denen die neue WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S zum Tragen kommen, sind Schaltschränke für einen großen Automobilzulieferer. SPIE Buchmann optimiert hier die Beleuchtung der Produktionshallen, in Verbindung mit den WAGO Lichtmanagement-PFC. In der Anwendung gibt es mehrere DALI-Signale, die verdrahtet werden müssen.

Die TOPJOB® S mit Hebel im Schaltschrank verbaut

„Hebel umlegen und fertig“

Die Vorteile der neuen WAGO Klemme liegen auf der Hand: Es weiß einfach jeder, wie man so einen Hebel umlegt, man benötigt kein Werkzeug und die Verdrahtung geht deutlich schneller. Maximilian Scherf berichtet auch, dass die Projekte schneller und effizienter abgewickelt werden können. Da die Auftragslage immer weiter wächst, ist das ein wichtiger Wettbewerbsvorsprung im Markt, da dem Kunden weniger Arbeitszeit in Rechnung gestellt wird. In der Industrie können so Lichtsteuerungen, aber auch größere Maschinen in deutlich kürzerer Zeit angeschlossen werden. Im öffentlichen Bereich deckt es die komplette Hausinstallation ab. Kurzum: „Die Produkte von WAGO begeistern uns sehr. Wir können es sehr gut einsetzen“, schlussfolgert Maximilian Scherf.



Autorin: Lena Kalmer, Communication Manager, WAGO

Vorteile für Geschwindigkeit und Qualität

Das Team von SPIE Buchmann in Losheim (Saarland) hat die WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S mit Hebel in der Praxis getestet – und ihre Vorteile für Geschwindigkeit und Qualität für sich entdeckt. Im Video berichten die Kollegen von ihren Erfahrungen.

Produktübersicht

WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S:
Ihre Fragen beantworten wir gern.