building_themen_intelligenter-bauen_gettyimages-748347249_2000x1125_1.jpg

Mit WAGO zum Smart Building

» Beim Smart Building muss ein Mehrwert für den Nutzer herausspringen. «

Thomas Müller
- stellvertretender Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Automation + Management für Haus + Gebäude -

Was ist ein Smart Building?

Ein Smart Building beschreibt die Automation und zentrale Bedienung der technischen Ausstattung von Zweckgebäuden wie Bürogebäuden, Flughäfen, Einkaufszentren oder Fertigungshallen. Die Sicherheit des Gebäudes sowie die energetische Optimierung des Gebäudebetriebs sind dabei die Kernthemen. Aktuelle Projekte zeigen, dass Automation den Energiebedarf eines Bürogebäudes um bis zu ein Drittel senken kann.

hardenfels_2000x1500.jpg

Was bedeutet Smart Building für WAGO?

Die Umsetzung eines Smart Buildings ist anspruchsvoll: Es braucht neue Methoden und Technologien, innovative Vernetzungsmöglichkeiten und eine neue Art der Zusammenarbeit. Bei der Automation ist die beste Lösung die, die offen und flexibel ist. Bei Planung und Bau ist Kommunikation das Alpha und Omega. WAGO ist Ihr starker Parker und begleitet Sie durch die Welt der Digitalisierung – damit sich Ihr Gebäude Ihren Bedürfnissen anpasst und nicht umgekehrt.

Was macht ein Gebäude smart?

Was macht ein Gebäude smart, wo liegen die Vorteile eines Smart Buildings, wie hilft WAGO bei der Planung und Umsetzung von Smart Buildings und wie sieht das Smart Building der Zukunft aus? Martin Hardenfels, Leiter Projektvertrieb bei WAGO, erklärt, was ein intelligentes Gebäude auszeichnet und wie WAGO Sie bei der Realisierung unterstützen kann.

Webinar „Ihr Gebäude auf dem Weg in die Cloud“

Die Cloud kann Betreibern und Nutzern von Gebäuden großen Mehrwert bieten, denn mit Ihrer Hilfe kann von jedem Standort aus auf Gebäudedaten und cloudbasierte Analysen zurückgegriffen werden.
Unser Expert Tobias Bräutigam zeigt Ihnen anhand verschiedener Beispiele, was heute schon möglich ist und wie Sie die ersten Schritte zur Cloud erfolgreich meistern.

Methoden und Technologien

Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Digitalisierung öffnen die Tür zum Smart Building. Informieren Sie sich, mit welchen Ansätzen Sie Ihr Ziel erreichen und wie sie funktionieren.

Wie funktioniert BIM?

Mit der 3D-Planung von Gebäuden wird das Thema Smart Data immer wichtiger: Planer und Architekten brauchen genaue und geordnete Informationen, um mit BIM arbeiten zu können. Nicole Kreie, Leitung Projektservice International, erläutert, welchen Beitrag WAGO leisten kann, um ein perfektes 3-D-Gebäude zu realisieren.

„Wir müssen uns auf Cyber-Security vorbereiten“

Mit der Vernetzung der Gebäudeautomation und der Kommunikation nach außen steigt das Risiko, dass Daten verloren gehen oder in falsche Hände geraten. Thomas Müller, stellvertretender Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Automation + Management für Haus + Gebäude, hält es daher für erforderlich, stärkeres Augenmerk auf Cyber-Security zu legen.

Mehrwert durch Kooperation

Eine ganzheitliche und interdisziplinäre Automationsplanung ist der Schlüssel für zukunftsfähige Gebäude. Dadurch lässt sich nicht nur Energie sparen, sondern auch die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Nutzer steigern. WAGO kann Sie bei der integralen Planung von Automationsprojekten unterstützen. Wie, erklärt Christopher Thiele aus dem WAGO-Projektvertrieb Gebäudetechnik.

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Tempomacher am Bau

Bauherren setzen immer häufiger auf modulare Gebäude, weil sie damit schnell und unkompliziert neuen Raum schaffen können. Die Firma Pitthan Elektrotechnik bringt zusätzliche Geschwindigkeit in den Bauablauf, denn mit WINSTA® von WAGO kann sie die Elektroinstallation einbaufertig vorbereiten.

Themen

Neuland BIM

Die beiden Experten Andreas Kohlhaas von der Beratungsfirma GSP Network und Dörthe Knefelkamp von WAGO diskutieren die Chancen und Herausforderungen des digitalen Bauens.

08. Mai 2018
Interview

Beim Smart Building muss ein Mehrwert für den Nutzer herausspringen

Smarte Gebäude müssen die Arbeitseffizienz steigern und für den Nutzer ein optimales Umfeld bieten, das über die eigentliche Funktion eines Wohn- und Arbeitsraums hinausgeht. Ein Interview mit Thomas Müller, dem stellvertretenden Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Automation + Management für Haus + Gebäude
Themen

Intelligenter bauen

Intelligente Gebäude zeichnen sich dadurch aus, dass sie Nutzern und Betreibern Mehrwert und ein optimales Umfeld bieten. Zwar werden Technik und Planung damit komplexer, doch mit interdisziplinärer Zusammenarbeit und neuen digitalen Methoden und Technologien lassen sich die Herausforderungen meistern.
Referenz

Inspirierende Lichtszenarien für ein neues Büroerlebnis

Das Technologieunternehmen Philips hat mit seiner Zentrale für die DACH-Region am Standort Hamburg nicht nur ein hochmodernes Arbeitsumfeld mit kreativen Themenwelten, sondern auch ein Vorzeigeobjekt für innovative Beleuchtungstechnik geschaffen. Die variable Lösung für die Gebäudeautomation flexROOM®von WAGO übernimmt die komplette Raumautomatisierung des sechsstöckigen Campus, der eine Bürofläche von 13.500 m2 umfasst.

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Projektplanung Gebäudetechnik AT