Hände frei für den Netzanschluss

20. Februar 2019
Werkzeugloser Leiteranschluss jetzt auch für Leiter mit dem Nennquerschnitt 10 mm2

Speziell für den Netzanschluss von Maschinen und Anlagen hat WAGO die Reihenklemmen TOPJOB® S mit der intuitiven Hebelanschlusstechnik entwickelt. Jetzt werden die bestehenden Reihenklemmen mit Hebel in den Nennquerschnitten 2,5 mm2 6 mm2 und 16 mm2 um die Größe mit dem Nennquerschnitt 10 mm2 erweitert. Es wird sie als 2-Leiter- und 3-Leiter-Ausführungen geben.

Für den externen Anschluss sind die Reihenklemmen mit einem Hebel zum Öffnen der Klemmstelle ausgestattet. Für die interne Anschlussseite stehen wahlweise Drücker oder Betätigungsöffnungen zur Wahl.

Ein entscheidender Vorteil der Hebeltechnik: Es gibt nur zwei eindeutige Positionen, die Klemmstelle ist entweder geöffnet oder geschlossen. Dabei erfolgt die Betätigung der Klemme intuitiv und werkzeuglos, einfach, indem der Hebel per Hand betätigt wird. Nach dem Öffnen bleibt der Hebel in der Position stehen und der Anwender hat beide Hände frei zum Verdrahten. Dies ist vor allem beim Anschließen schwer biegsamer Leiter mit großen Querschnitten ein großer Vorteil. Alternativ lassen sich durch die Push-in CAGE CLAMP®-Anschlusstechnik ein-, mehrdrähtige und feindrähtige Leiter mit Aderendhülsen auch direkt stecken.

Verfügbarkeit:

ab Juli 2019:

  • 2110-xx01
  • 2110-xx04

ab Oktober 2019:

  • 2110-xx07

Auf einen Blick:

  • Werkzeuglose Hebelbetätigung: Alle Leiterarten lassen sich intuitiv und einfach per Hand anschließen und lösen.

  • Hebel bleibt ohne Kraftaufwand offen stehen: Beide Hände sind frei zum Verdrahten.

  • Eindeutige Hebelstellung: Die offene Klemmstelle wird schnell erkannt.

  • Push-in CAGE CLAMP®-Anschlusstechnik: Durch direktes Stecken von ein-, mehrdrähtigen und feindrähtigen Leitern mit Aderendhülsen ist ein schneller Leiteranschluss möglich.