Sprache auswählen
Art.-Nr. 750-8207/025-001

Controller PFC200; 2 x ETHERNET, RS-232/-485, Mobilfunkmodul; Fernwirktechnik; Erw. Temperatur; lichtgrau

Lagerartikel
Bitte warten...
Listenpreis pro Stück*
Auf Anfrage
Preis und Verfügbarkeit nach Anmeldung
Ihr Preis pro Stück*
Auf Anfrage
VPE (UVPE): 1 Stück
Ihr eingegebener Wert wurde gerundet.
Nicht unter UVPE bestellbar!
Der Artikel ist bereits von Ihnen erfasst und wird nicht erneut hinzugefügt. Bitte passen Sie bei Bedarf die Menge direkt am Artikel an.
Ungültige Eingabe
1

Der Controller PFC200 ist eine kompakte Steuerung an dem modularen WAGO-I/O-SYSTEM. Neben den Netzwerk- und Feldbusschnittstellen unterstützt er digitale und analoge Module sowie Sondermodule der Serien 750/753.

Die zwei ETHERNET-Schnittstellen und der integrierte Switch ermöglichen die Verdrahtung in Linientopologie. Das Mobilfunkmodul kann SMS senden und
empfangen und stellt eine drahtlose Verbindung ins Internet bereit.

Ein integrierter Web-Server stellt dem Benutzer Konfigurationsmöglichkeiten und Statusinformationen über den PFC200 zur Verfügung.

Typische Anwendungen finden sich für den PFC200 neben dem klassischen Maschinen- und Anlagenbau und der Gebäudeautomatisierung im Bereich der Prozessindustrie als dezentraler Datenlogger.

Programmierbar gemäß IEC 61131-3

  • Programmierbar mit WAGO-I/O-PRO V2.3
  • Direkter Anschluss von WAGO-I/O-Modulen
  • 2 x ETHERNET (konfigurierbar), RS-232/-485
  • Betriebssystem Linux mit RT-Preemption-Patch
  • Konfiguration mit CODESYS oder Web-Based-Management-Oberfläche
  • Wartungsfrei

Produktdetails

Details
Technische Daten
Kommunikation Modbus (TCP, UDP)
ETHERNET
Modbus RTU
RS-232-Schnittstelle
RS-485-Schnittstelle
Fernwirkprotokolle
MQTT
ETHERNET-Protokolle DHCP
DNS
NTP
FTP
FTPS
SNMP
HTTP
HTTPS
SSH
Fernwirkprotokolle IEC 60870-5-101/-103/-104
IEC 61400-25
IEC 61850-7
DNP3
Visualisierung Web-Visu
Betriebssystem Echtzeit-Linux (mit RT-Preemption-Patch)
CPU Cortex A8; 600 MHz
Programmiersprachen gemäß IEC 61131-3 Anweisungsliste (AWL)
Kontaktplan (KOP)
Funktionsplan (FUP), Signalflussplan (CFC)
Strukturierter Text (ST)
Ablaufsprache (AS)
Programmierumgebung WAGO-I/O-PRO V2.3 (basierend auf CODESYS V2.3)
Konfigurationsmöglichkeiten e!COCKPIT
WAGO-I/O-CHECK
Web-Based-Management
e!RUNTIME-Bibliothek
CODESYS-Bibliothek
Sicherheit Verschlüsselung OpenVPN, Ipsec, Firewall
Dienste SMS (bidirektional)
GPRS-Verbindung zum Internet
Funktechnologie GSM/Edge/UMTS/HSPA+
Frequenzband GSM-Quadband
Übertragungsrate (Kommunikation/Feldbus 1) 10/100 Mbit/s
Übertragungsrate ETHERNET: 10/100 Mbit/s
Übertragungsmedium (Kommunikation/Feldbus) ETHERNET: Twisted Pair S-UTP; 100 Ω; Cat. 5; 100 m maximale Leitungslänge
Hauptspeicher (RAM) 256 MB
Interner Speicher (Flash) 256 MB
Remanentspeicher Hardware 128 kbyte
Programmspeicher 16 MB
Datenspeicher 64 MB
Remanentspeicher Software 128 kbyte
Speicherkartentyp SD und SDHC bis 32 GB (Alle zugesicherten Eigenschaften sind nur in Verbindung mit der WAGO-Speicherkarte 758-879/000-001 gültig.)
Speicherkartensteckplatz Push/Push-Mechanismus; Abdeckungsklappe plombierbar
SIM-Kartentyp Mini-SIM
SIM-Kartensteckplatz Push/Push-Mechanismus
Anzahl Module pro Knoten max. 250
Anzahl Module ohne Busverlängerung max. 64
Ein- und Ausgangsprozessabbild (intern) max. 1000 Worte/1000 Worte
Ein- und Ausgangsprozessabbild (MODBUS) max. CODESYS V2: 1000 Worte/1000 Worte
Anzeigeelemente LED (SYS, RUN, I/O, USR, S1 … S5, NET) rot/grün/orange: Status System, Programm, Lokalbus, durch User programmierbarer Status (durch CODESYS-Bibliothek verwendbar), Mobilfunknetz Signalstärke S1 … S5, Netzstatus; LED (CON, A, B) grün: Status Mobilfunknetz, Systemversorgung, Feldversorgung
Versorgungsspannung System DC 24 V (-25 … +30 %); über Verdrahtungsebene (CAGE CLAMP®-Anschluss)
Eingangsstrom typ. bei Nennlast (24 V) 550 mA
Summenstrom für Systemversorgung 700 mA
Versorgungsspannung Feld DC 24 V (-25 … +30 %); über Leistungskontakte
Stromtragfähigkeit der Leistungskontakte 10 A
Anzahl Leistungskontakte ausgehend 3
Potentialtrennung 500 V System/Feld
Anschlussdaten
Anschlusstechnik: Kommunikation/Feldbus Modbus TCP/UDP: 2 x RJ-45; Modbus RTU: 1 x Buchse D-Sub 9; RS-232-Schnittstelle: 1 x Buchse D-Sub 9; RS-485-Schnittstelle: 1 x Buchse D-Sub 9; Fernwirkprotokoll IEC 60870-5-101/-103: 1 x Buchse D-Sub 9; Fernwirkprotokoll IEC 60870-5-104: 1 x RJ-45; Fernwirkprotokoll IEC 61850: 1 x RJ-45; Fernwirkprotokoll DNP3: 1 x RJ-45 oder Buchse D-Sub 9
Anschlusstechnik: Systemversorgung 2 x CAGE CLAMP®
Anschlusstechnik: Feldversorgung 6 x CAGE CLAMP®
Anschlusstyp 1 System-/Feldversorgung
Eindrähtiger Leiter 0,08 … 2,5 mm² / 28 … 14 AWG
Feindrähtiger Leiter 0,08 … 2,5 mm² / 28 … 14 AWG
Abisolierlänge 8 … 9 mm / 0.31 … 0.35 inch
Anschlusstechnik: Antenne 1 x SMA-Buchse
Anschlusstechnik: Gerätekonfiguration 1 x Stiftleiste; 4-polig
Geometrische Daten
Breite 102,5 mm / 4.035 inch
Höhe 100 mm / 3.937 inch
Tiefe 71,9 mm / 2.831 inch
Tiefe ab Oberkante Tragschiene 64,7 mm / 2.547 inch
Mechanische Daten
Gewicht 284 g
Farbe lichtgrau
Gehäusewerkstoff Polycarbonat, Polyamid 6.6
Konformitätskennzeichnung CE
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur (Betrieb) -20 … 60 °C
Umgebungstemperatur (Lagerung) -40 … 85 °C
Schutzart IP20
Verschmutzungsgrad (5) 2 gemäß IEC 61131-2
Betriebshöhe ohne Temperatur-Derating: 0 … 2000 m; mit Temperatur-Derating: 2000 … 5000 m (0,5 K/100 m); max: 5000 m
Relative Feuchte (ohne Betauung) 95 %
Relative Feuchte (mit Betauung) kurzzeitige Betauung gemäß Klasse 3K6/ IEC EN 60721-3-3 unter Anwendung der E-DIN 40046-721-3 und der Berücksichtigung eines Temperaturbereichs von -20 … +60 °C (außer windgetriebener Niederschlag, Wasser und Eisbildung)
Einbaulage beliebig
Montageart Tragschiene 35
Vibrationsfestigkeit gemäß IEC 60068-2-6
Schockfestigkeit 15g gemäß IEC 60068-2-27
EMV-Störfestigkeit gemäß EN 61000-6-2, Schiffbereich
EMV-Störaussendung gemäß EN 61000-6-3, Schiffbereich
Beanspruchung durch Schadstoffe gemäß IEC 60068-2-42 und IEC 60068-2-43
Brandlast 1,667 MJ
Zulässige Schadstoffkonzentration H2S bei einer relativen Feuchte 75 % 10 ppm
Zulässige Schadstoffkonzentration SO2 bei einer relativen Feuchte 75 % 25 ppm
Kaufmännische Daten
eCl@ss 10.0 27-24-26-07
eCl@ss 9.0 27-24-26-07
ETIM 7.0 EC000236
ETIM 6.0 EC000236
Verpackungsart Karton
Ursprungsland DE
GTIN 4055143349758
Zolltarifnummer 85371091990
Zulassungen / Zertifikate
Ex-Zulassungen
Zulassung
Norm
Zertifikatsname
Sprache
Zulassung: ATEX
TUEV Nord Cert GmbH
Norm EN 60079
Zertifikatsname: TUEV_14_ATEX_148929_X
Zulassung: CCCEx
CQST/CNEx
Norm CNCA-C23-01
Zertifikatsname: 2020312310000213
Zulassung: IECEx
TUEV Nord Cert GmbH
Norm IEC 60079
Zertifikatsname: IECEx_TUN_14.0035_X
Zulassung: UL
Underwriters Laboratories Inc. (HAZARDOUS LOCATIONS)
Norm UL 121201
Zertifikatsname: E198726 Sec.1
Länderspezifische Zulassungen
Zulassung
Norm
Zertifikatsname
Sprache
Zulassung: KC
National Radio Research Agency
Norm Article 58-2, Clause 3
Zertifikatsname: MSIP-REM-W43-PFC750
Schiff Zulassungen
Zulassung
Norm
Zertifikatsname
Sprache
Zulassung: DNV GL
KEMA Nederland B.V.
Norm -
Zertifikatsname: 10035055-INC 17-1995
Sonstige Zulassungen
Zulassung
Norm
Zertifikatsname
Sprache
Zulassung: IEC
DNV GL Netherlands B.V.
Norm IEC 60870-5-104 ed.2 Client
Zertifikatsname: 10035055-INC 17-1995
Zulassung: IEC
DNV GL Netherlands B.V.
Norm IEC 60870-5-104 ed.2 Server
Zertifikatsname: 10017175-OPE/INC 16-2021
UL-Zulassungen
Zulassung
Norm
Zertifikatsname
Sprache
Zulassung: UL
Underwriters Laboratories Inc. (ORDINARY LOCATIONS)
Norm UL 61010-2-201
Zertifikatsname: E175199 Sec10
Downloads
Dokumentation
Ausschreibungstext
Systembeschreibung
Controller PFC100/200 Allgemeine Produktinformationen
Übersicht Zulassungen WAGO-I/O-SYSTEM 750
Anwendungshinweise
Anwendungshinweis CoDeSys 2.3
Anwendungshinweis e!COCKPIT
CAD/CAE-Daten
CAD Daten
2D/3D Modelle 750-8207/025-001
CAE Daten
Passende Produkte
Produktfamilie
Controller 750

Für kleine Steuerungsaufgaben: Die Controller der Serie 750, wie z. B. der Ethernet-Controller, sind für vielfältige Aufgaben in der Industrie-, Prozess- und Gebäudeautomation, wie beispielsweise für die Mess- und Betriebsdatenerfassung, geeignet.

Die Controller bieten die optimale Kombination von Echtzeitanforderungen mit IT-Diensten. Sie unterstützen Modbus-TCP und Ethernet/IP für den Einsatz im industriellen Umfeld. Mit HTTP, SNTP, SNMP, FTP, DHCP, DNS und weiteren Protokollen ist die Integration in das IT-Umfeld leicht umgesetzt. Durch die integrierten Webseiten und die webbasierte Visualisierung stehen Prozessdaten den IT-Anwendungen jederzeit aktuell zur Verfügung. Library-Funktionen für Mail, SOAP, ASP, IP-Konfiguration, ETHERNET-Sockets und File-System runden das Produktprofil ab.