Sprache auswählen

Anleitung
3-Phasen-Leistungsmessung – die Komplettlösung für Bestandsanlagen

1

Reihenklemmen der Serie 2002

2

Stromversorgung EPSITRON® COMPACT Power

3

Schraubenlose Endklammer

4

Controller ETHERNET

5

3-Phasen-Leistungsmessung

6

Endmodul

7

Klemmenblock für Stromwandlerschaltung

8

Potentialabgriff ohne Sicherung

9

Potentialabgriff mit Sicherung;

10

Kabelumbau-Stromwandler aus Serie 855

Reihenklemmen der Serie 2002

Stromversorgung EPSITRON® COMPACT Power

Schraubenlose Endklammer

Controller ETHERNET

3-Phasen-Leistungsmessung

Endmodul

Klemmenblock für Stromwandlerschaltung

Potentialabgriff ohne Sicherung

Potentialabgriff mit Sicherung;

Kabelumbau-Stromwandler aus Serie 855

Beschreibung

Das 3-Phasen-Leistungsmessmodul (750-495) ermöglicht die Messung der elektrischen Daten eines dreiphasigen Versorgungsnetzes. Die Spannung wird über den Anschluss des Netzes an den Klemmstellen L1, L2, L3 und N gemessen. Der Strom der drei Phasen wird über Stromwandler an den Klemmstellen IL1, IL2, IL3 und IN (jeweils zwei Klemmstellen +,-) eingespeist. Die Vorverarbeitung des 3-Phasen-Leistungsmessmoduls stellt alle Messgrößen wie Blind-/Schein-/Wirkleistung, Energieverbrauch, Leistungsfaktor, Phasenwinkel, Frequenz sowie Über-/Unterspannung und Über-/Unterstrom direkt im Prozessabbild zur Verfügung, ohne dafür hohe Rechenleistung auf der Steuerung vorauszusetzen.

Diese umfangreichen Messgrößen sowie eine Oberschwingungsanalyse bis zur 41. Harmonischen ermöglichen somit, über den Feldbus eine umfassende Netzanalyse durchzuführen. Anhand der gelieferten Messgrößen ist der Anlagenbetreiber in der Lage, die Versorgung eines Antriebs oder einer Maschine optimiert zu regeln und die Anlage vor Schäden oder Ausfällen zu bewahren.

Die zusätzliche Messung des Stromes im Neutralleiter kann helfen, Isolationsfehler aufzuspüren oder zu vermeiden. Die 4-Quadranten-Anzeige gibt Aufschluss über die Art der Last (induktiv, kapazitiv) und ob es sich um einen Energieverbraucher oder -erzeuger handelt.

Für eine übersichtliche Verdrahtung von dem 3-Phasen-Leistungsmessmodul zu den Kabelumbau-Stromwandlern (Strommessung) und den Potentialabgriffen (Spannungsmessung) wird der vormontierte Anschlussklemmenblock (2007-8874) im Schaltschrank montiert. Er bietet die Anschlussmöglichkeit für Strom und Spannung.

Strommessung
Speziell für das Nachrüsten in bestehenden Anlagen, in denen der Strompfad nicht unterbrochen werden darf, eignen sich die Kabelumbau-Stromwandler. Sie lassen sich ein- oder beidseitig öffnen, was besonders bei der Installation in beengten Platzverhältnissen wichtig ist. Die Kabelumbau-Stromwandler der Serie 855 transformieren primäre Bemessungsströme von bis zu 1.000 A in galvanisch getrennte Sekundärströme von 1 A oder 5 A. Die hohe Genauigkeit des Kabelumbau-Stromwandlers von bis zu 0,5 Prozent führt zu besonders genauen Strommessungen. Alle Wandler sind mit farbkodiertem Kabel ausgelegt. Zwei mitgelieferte UV-beständige Kabelbinder gewährleisten eine sichere und einfache Montage.

Spannungsmessung
In vorhandenen Anlagen steht nur selten eine gesicherte Spannung für Messungen zur Verfügung. Mit diesem einzigartigen Abgriffmodul kann man im „Handumdrehen“ und ohne Werkzeuge eine abgesicherte Messspannung von einem isolierten Draht abgreifen. Die Sicherung befindet sich direkt auf dem primären Leiter, sodass eine optimale Sicherheit gegeben ist – ein absolut einzigartiges Produkt, das einen Durchbruch bei schnellen und sicheren Messungen in vorhandenen Anlagen darstellt.

Für die Inbetriebnahme des I/O-Knotens wird die Software WAGO-I/O-PRO benötigt.

Produktübersicht

Downloads

Software, Bibliothek und Beschreibung: Ihre Unterstützung für die Leistungsmessung in Bestandsanlagen – für Sie von WAGO zum Herunterladen

WAGO in der Praxis

Referenzen aus der Gebäudetechnik

WAGO setzt als Partner und Innovationsführer viele interessante Projekte um. Erfahren Sie, was wir für kreative und effiziente Lösungen im Bereich Gebäudetechnik ermöglichen.

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Weitere Serviceangebote: