railway_Fotolia_65801186_X_2000x1125.jpg

Die Bahnnorm

DIN EN 50155 / IEC 60571

Wenn nach „Bahntauglichkeit“ gefragt wird, ist die Berücksichtigung der DIN EN 50155 gemeint. Obwohl die EN 50155 ein internationales Pendant – die IEC 60571 – hat, ist die EN 50155 die geläufige und weltweit anerkannte „Bahnnorm“.

Diese Norm beschreibt Bahnanwendungen und ist bei elektronischen Einrichtungen auf Bahnfahrzeugen anzuwenden. Dieser Norm entsprechend wird kein Zertifikat oder die Erfüllung der Norm gefordert, sondern die Berücksichtigung der Betriebsbedingungen in Bahnfahrzeugen, die durch diese Standardisierung klassifiziert, vergleichbar und nachvollziehbar werden.

Die Bahnnorm

DIN EN 50155 / IEC 60571 im Überblick

Wesentliche Inhalte

Grob unterteilt beschreibt die EN 50155:

  • Betriebsbedingungen (in Bezug auf Umwelt, Elektrik, EMV)
  • Technische Konstruktionsmerkmale (Bauelemente, Aufbau, Entwicklung, …)
  • Zuverlässigkeit, Wartbarkeit, Nutzungslebensdauer
  • Dokumentation und Prüfungen
railway_Dokumentation_Pruefung__Labor_Tech07857_1_2000x1125.jpg

Verweise und Klassifizierung

Die EN 50155 verweist auf unterschiedlichste Prüfverfahren und Normen (wie z.B. EN 61373- Vibration und Schock oder EN 50121-3-2 EMV) und klassifiziert deren Ergebnisse.

railway_Schockpruefung_Labor_Tech07822_2000x1125.jpg

Anforderungen und Vorgaben

Je nach Bauteil sind unterschiedliche Anforderungen und Vorgaben zu berücksichtigen. Grundsätzliche zu betrachtende Punkte sind mindestens:

  • Temperatur
  • Schwingen und Stöße
  • Relative Luftfeuchte
railway_Spannungsabfall_Labor_Tech07896a_2000x1125.jpg

Elektronische Bauteile

Für Elektronische Bauteile (Relais, Optokoppler, Messwertwandler, Bussysteme, …) sind vor allem die elektrischen Betriebsbedingungen zu berücksichtigen – u.a.:

  • Schwankungen und Unterbrechung der Spannungsversorgung
  • EMV (Störfestigkeit und Störaussendung)
  • Auswahl der Bauelemente und Entwicklungskriterien
railway_s_Labor_Vibrationsprüfung_000_xx_2000x1125.jpg

Empfehlungen zum Weiterlesen

Mehr aus dem Bereich Bahntechnik

Brandschutz

Die Bahn ist das sicherste Verkehrsmittel. Dafür sorgen nicht nur die Betreiber, sondern auch die Fahrzeug-, und Komponentenhersteller. Aus welchen Gründen auch immer ein Brand mal entstehen kann – die Passagiere müssen bestmöglich geschützt werden.

railway_Fotolia_20139-nadel-21a-DSC_1827_hell_2000x1500.jpg
Ihr Ansprechpartner bei WAGO

WAGO in der Praxis

Referenzen aus dem Bereich Bahntechnik

Keine Ausfälle

Kirow Eisenbahnkräne und Schlackentransporter bleiben auch bei widrigsten Umweltbedingungen zuverlässig – mit WAGO-Technik.

railyway_bahn_kran_bahngleis_bauarbeiter_gettyimages-93910770_2000x1500.jpg

SBB – Bahnhöfe im Blick

Das Leit- und Störmeldesystem der SBB (LSS-CH) mit Automatisierungstechnik von WAGO ersetzt die zuvor 23 verschiedenen Leitsysteme.

railway_bahnhof_zug_2000x1500.jpg