Themen 31. Januar 2020
Neue Geschäftsmodelle für Modulhersteller

MTP eröffnet dem Maschinenbau weitere Entwicklungsmöglichkeiten

Wo liegt die Kompetenz eines Maschinenbauers? In der Art, wie er seine Maschinen baut? Im geschickten Ablauf unterschiedlicher Teilaufgaben, die als Maschine ein Ganzes ergeben? Darin, dass er die Bedürfnisse seiner Kunden in ihrer jeweiligen Branche sehr gut kennt? Diese Fragen lassen sich mit einem klaren „Ja“ beantworten. Weniger eindeutig fällt die Antwort darauf aus, ob es denn zur Kernkompetenz gehört, die eigenen Maschinen in die Prozessführungsebene der Kunden zu integrieren. Maschinenbauer sind Profis im Maschinenbau und nicht zwangsläufig Experten für SCADA-Systeme. Dieser Aussage macht klar, warum der Einsatz von MTP enormes Potential für Maschinenbauer bietet. Das „Module Type Package“ erschließt neues Marktpotential – und das losgelöst davon, ob SCADA-Know-how vorhanden ist oder nicht.

Ihre Vorteile:

  • Wieder auf das eigene Wissen konzentrieren können
  • Neue Märkte erschließen
  • Freiheit von Leitsystemen und Prozessführungsebenen
  • Bündelung von Fachkräften und Fachwissen

Maschinenbau bekommt Freiheit vom Leitsystem

Die Arbeit mit dem „Module Type Package“ versetzt Modulhersteller in die Lage, ihren Stellenwert als Zulieferer in die Anlagentechnik zu stärken. Erklären lässt sich diese Aussage damit, dass die Entwicklungsarbeit komplett in die Weiterentwicklung von Maschinen beziehungsweise Anlagenmodulen fließen kann – ohne dabei Ressourcen für Schnittstellen oder Softwareintegrationen in die Prozessführungsebene aufzuwenden. Zudem stehen gerade kleinere Maschinenbauer mit MTP nicht mehr vor der Situation, eigene Leitsystemexperten zu beschäftigen. Dieser Aspekt hat aktuell zur Folge, dass mittelständische, hochspezialisierte Modulhersteller in der Anlagentechnik häufig kaum eine Rolle spielen, da die Leitsystemkompetenz fehlt.

Unabhängigkeit in der Wahl der Mittel

In der Regel haben sich Modulhersteller bei der Wahl ihrer Steuerungstechnik branchen- und marktspezifisch auf ein bis maximal zwei Hersteller festgelegt. Setzen Anlagenbauer oder auch Betreiber Systeme anderer Hersteller ein, ist der Modulbauer raus aus dem Geschäft – oder er lässt sich auf umfangreiches und teures Umprogrammieren ein. Der Einsatz von MTP macht den kompletten Maschinen- und Anlagenbau unabhängig davon, welcher Markenname auf der Steuerung steht. Der Vorteil dabei: Der Modulbauer kann sich voll und ganz darauf konzentrieren, seine Technik weiterzuentwickeln und die Maschinen ingesamt zu verbessern – statt sich um die Anbindung seiner Steuerung zu kümmern.

Mehr zur modularen Automation

Anlagenbetreiber

Erfahren Sie hier, wie MTP Ihre Anlagen wandlungsfähig macht, um schneller auf Marktanforderungen reagieren zu können.

Prozessindustrie

Modular aufgebaute Verfahrenstechnik in der Chemie- und Pharmaindustrie macht den Weg frei, Produktionsanlagen umbauen zu können, ihre Kapazität an die herrschende Absatzlage anzupassen oder mit Neuentwicklungen schneller auf dem Markt zu sein.

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Market Management Industry Process

WAGO in anderen Branchen

INSPIRATIONEN FÜR SIE

Prozess- und Verfahrenstechnik

Ganz gleich, ob Energiemanagement oder Explosionsschutz, von Prozess 4.0 bis Cyber-Security: WAGO entwickelt kontinuierlich Lösungen für Anwender und Planer.

brancheneinstiege_prozess_2000x1125.jpg

Marine und Offshore

Ganz gleich, ob Energiemanagement oder Explosionsschutz, von Prozess 4.0 bis Cyber-Security: WAGO entwickelt kontinuierlich Lösungen für Anwender und Planer.

brancheneinstiege_marine_2000x1125.jpg
Feedback