Thema

Wandlungsfähigkeit – Auf dem Weg zur smarten Produktion

Wandlungsfähig mit WAGO

Herstellerunabhängige Lösung für die Automatisierung

Mit DIMA ist WAGO auf dem Weg zur smarten Produktion. Die herstellerunabhängige Lösung für die Automatisierung wandlungsfähiger Produktionsanlagen wurde sogar mit dem Innovation-Award ausgezeichnet.
WAGO lädt Sie ein: Entdecken Sie das Potential und schöpfen Sie es für Ihre Produktion aus.

digitalisierung_wandlungsfaehigkeit_auf-dem-weg-zur-wandlungsfaehigen-produktion_meissen11282_2000x1500.jpg
DIMA

Smarte Produktion

Mit DIMA hat WAGO eine neue und herstellerunabhängige Lösung für die „Automatisierung wandlungsfähiger Produktionsanlagen innerhalb kurzer Zeit“ entwickelt.

» Die Optimierung von Produktionsprozessen stellt eine große Chance dar. «

Thomas Holm

Thomas Holm beschäftigt sich bei WAGO seit 2015 mit der Optimierung von Produktionsprozessen und war federführend am DIMA-Konzept (Dezentrale Intelligenz für Modulare Anlagen) beteiligt. Im Interview spricht Holm über die Chancen von Industrie 4.0 für mittelständische Unternehmen.

digitalisierung_referenz_sps-2016_christian-sallach_ulrich-hempen_thomas-holm_sven-hohorst_2000x1500.jpg
DIMA

Ausgezeichnetes Konzept

Für DIMA – ein Konzept, das wandlungsfähige Produktionssysteme im Sinne von Industrie 4.0 möglich macht, erhielt WAGO den Industrie-4.0-Innovation-Award.

Erfahren Sie mehr

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Mit DIMA zur smarten Produktion

Mit DIMA hat WAGO eine neue und herstellerunabhängige Lösung für die Automatisierung wandlungsfähiger Produktionsanlagen entwickelt. Ziel des Ansatzes ist die Veränderung von Produktionssystemen innerhalb kurzer Zeit. DIMA verknüpft damit die Vorteile der Modularität von Produktionsanalgen mit aktuell diskutierten Industrie-4.0-Ansätzen.

Referenz

DIMA-Konzept zur modularen Automation überzeugt Expertenjury und Fachpublikum

Die WAGO Kontakttechnik hat mit „DIMA – Dezentrale Intelligenz für modulare Anlagen“ ein Konzept entwickelt, das wandlungsfähige Produktionssysteme im Sinne von Industrie 4.0 möglich macht. Für diesen revolutionären Ansatz wurde das Unternehmen nun mit dem erstmalig verliehenen „Industrie 4.0 Innovation Award“ des VDE-Verlags in Zusammenarbeit mit dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.) ausgezeichnet.

Interview

Industrie 4.0 beim deutschen Mittelstand: „Die Optimierung von Produktionsprozessen stellt eine große Chance dar“

Im Interview spricht Thomas Holm über die Chancen von Industrie 4.0 für mittelständische Unternehmen und gibt Einblicke in die Unternehmenspraxis von WAGO.

Themen

Die digitale Transformation im Fokus

„Die digitale Transformation ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor.“

Produktneuheit

Weg frei für die modulare Produktion: WAGO führt „Module Type Package“ (MTP) ein.

Um für die steigende Nachfrage nach modularen Anlagenkonzepten gewappnet zu sein, erweitert WAGO seine Automatisierungsprodukte um die Funktion „Module Type Package“ (MTP). Vergleichbar mit dem Druckertreiber aus der Office-Welt, arbeitet MTP als standardisierte Schnittstelle und funktionales Abbild ganzer Anlagenmodule. „Damit schafft WAGO die wesentliche Grundlage für die Automatisierung wandlungsfähiger Produktionsanlagen“, sagt der für Systeme und Applikationen in der Factory-Automation zuständige Produktmanager Sören Mirbach.

Modulbeschreibung mit nur einem Klick

MTP basiert auf der von NAMUR, ZVEI und VDMA gemeinsam verabschiedeten Richtlinie 2658. Nutzen lässt es sich mit den WAGO Controllern PFC200 und PFC200 XTR sowie den WAGO Touch Panels 600. Für das Modul-Engineering stellt die WAGO Engineering-Software e!COCKPIT eine Bibliothek mit vielen vorbereitenden Funktionen zur Verfügung. Sie beinhaltet auch die Beschreibung des Bedienbildes, mit der sich leicht eine Bibliothek an wiederverwendbaren Modulen aufbauen lässt. Wenn das Modul erstellt ist, wird mit einem Klick automatisch das MTP generiert und kann in unterschiedlichste Prozessvisualisierungs- und Leitsysteme (Process Orchestration Layer, POL) eingelesen werden.

Lösungen mit dezentraler Intelligenz immer gefragter

In der Fertigungs- und Verfahrenstechnik entwickelt sich die modulare Automatisierung immer mehr zum bestimmenden Trend – denn mit Anlagen, die aus mehreren autarken Anlagenmodulen bestehen, können Unternehmen weitaus flexibler und schneller agieren als mit konventionell aus Einzelteilen konzipierten Anlagen.

Vorteile im Überblick:

  • MTP bringt Flexibilität und Geschwindigkeit durch Wiederverwendbarkeit und Standardisierung in den modularen Anlagenbau.
  • Umfassende Bibliotheksfunktionen erleichtern das Modul-Engineering.
  • Module können mit nur einem Klick vollständig automatisiert beschrieben werden.

Verfügbarkeit: ab Dezember 2019

Digitalisierung mit WAGO:
Ihre Fragen beantworten wir gern.

Market Management Industry Process

Weitere Serviceangebote:

Feedback