Energiemanagement gemäß ISO 50001

Unternehmen haben es künftig schwerer, die Zertifizierung ihrer Energiemanagementsysteme gemäß der Norm ISO 50001 zu erhalten. Ab Oktober 2017 müssen sie erstmals eine messbare Steigerung der Energieeffizienz nachweisen, andernfalls wird das Zertifikat nicht gewährt.

Die Anforderungen an Energiemanagementsysteme der Normenreihe ISO 50000 steigen. Um sie zu erfüllen, müssen Unternehmen ein geeignetes Messkonzept entwickeln, mit dem Kennzahlen klug und vorausschauend definiert werden können. Gemeinsam halten wir Ihr Energiemanagementsystem auf dem neuesten Stand und gehen mit Ihnen den nächsten Schritt in Richtung Effizienz.

Das sind unsere Themen:

  • Relevante Normen für Ihr Energiemanagement
  • Längere Auditzeiten, tiefere Einblicke
  • Technik, genau wie Sie sie brauchen
  • WAGO unterstützt Sie bei der Umsetzung der Normen.

Normengerechtes Energiemanagement mit WAGO

Die Anforderungen steigen – wir unterstützen Sie

Die Top-7-Vorteile

Klar geregelt, klar im Vorteil: Warum die ISO 50001:2018 sich für Ihr Unternehmen lohnen kann – und das in mehrfacher Hinsicht.

Der sichere Weg zur (Re-)Zertifizierung

Neu, anders, mehr: Behalten Sie den Überblick über die wichtigsten Neuerungen der Norm und was sie für Ihr Unternehmen bedeuten.

Zusammen effizienter

Tschüss Energiebeauftragter, hallo Energieteam! Unterstützt durch die Führungskräfte wird effizienter gedacht und gemacht.

Relevante Normen für Ihr Energiemanagement

Viele Großunternehmen sind in Deutschland gemäß der Norm ISO 50001 zertifiziert. Sie schreibt den Aufbau eines systematischen Energiemanagements vor. In diesem Zusammenhang fordert die ISO 50003, die kontinuierliche, systematische Erhöhung der Energieeffizienz nachzuweisen. Der Auditor ist beim Zertifizierungsaudit aufgefordert, diese sukzessive Verbesserung zu kontrollieren und zu bestätigen.

Die ISO-50000-Familie:

  • ISO 50001: Aufbau eines systematischen Energiemanagements
  • ISO 50003: Zertifizierungsanweisungen für Auditoren
  • ISO 50006: Bildung von Energieleistungskennzahlen
  • ISO 50015: Systematisches Messen

Längere Auditzeiten offenbaren Effizienzpotentiale

Der zeitliche Aufwand zur Auditierung gemäß ISO 50001 hat sich erhöht – auf mindestens drei Tage für alle Unternehmen. Mit der ISO 50003 liegt der Blick dabei nun stärker auf dem, was die energetische Leistung besonders beeinflusst, wie Maschinen oder Klimaanlagen oder Mitarbeiter. Dieser tiefere Blick in die technischen Details gibt Unternehmen die Chance, weitere Einspar- und Effizienzpotentiale zu erkennen. Das ändert sich:

  • Neue Methode zur Kalkulation der Auditdauer
  • Anstieg der Basisaudit auf drei Tage
  • Mehrkosten, aber auch neue Chancen für Ihr Unternehmen

Energiemesstechnik und Datenmanagement aus einer Hand

Steigende gesetzliche Anforderungen erfordern auch komplexe Messtechnik und Software? Mitnichten! Mit unserer Lösung für das Energiedatenmanagement erfassen und monitoren Sie alle Ihre Prozessgrößen und Energieverbräuche mit nur einem System – modular, einfach und sicher. So entdecken Sie schnell und einfach Einsparpotentiale und bekommen Transparenz in Ihre Verbräuche.

Unser System:

  • Einfach
  • Erweiterbar
  • Auch mit Cloud-Anbindung

WAGO unterstützt Sie bei der Umsetzung der Normen

Die gesetzlichen Änderungen können Unternehmen schnell an ihre Grenzen bringen, denn die Umsetzung der neuen Normen erfordert Zeit und birgt das Risiko, dass die Zertifizierung wegen ungeeigneter Kennzahlen verwehrt bleibt. WAGO unterstützt Sie mit qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen beim Aufbau eines maßgeschneiderten Mess- und Monitoring-Konzepts.

Die Vorteile unserer Lösung:

  • Einfache Anbindung beliebiger neuer und bereits bestehender Sensoren
  • Integrierte Visualisierung
  • Einfaches Ableiten von Effizienzmaßnahmen

Energiedatenerfassung: Für jeden Schritt die passende Lösung

Starten Sie gerade Ihr Energiemanagement oder wollen Sie bereits tiefer eintauchen, um weitere Einsparmöglichkeiten zu finden? WAGO hat immer die richtige Lösung für Sie.

Unsere Empfehlung, Ihr Zertifizierungspartner

Ihre Zertifizierung in besten Händen: GUTcert gehört zu den erfahrensten Zertifizierungsgesellschaften in Deutschland. Das Unternehmen bietet Schulungen und Audits an, mit denen auch die Zertifizierung gemäß ISO 50001:2018 easy wird.

Themen und Lösungen für heute und morgen

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Lastspitzen vermeiden

Wenn Industrieunternehmen die zugesprochene Leistungsgrenze ihres Energieversorgers überschreiten, wird’s teuer. Was tun? Hysterisch „Halt, Stopp“ rufen und Anlagen anhalten? Eher nicht. Wie produzierende Unternehmen mit sogenanntem „Peak Shaving“ lästige Lastspitzen vermeiden, ihre Energiekosten senken und langfristig ein Energiemanagement etablieren können, erfahren Sie hier.

Themen

Allrounder im Smart Grid

Batterien, Power-to-Gas- und Power-to-Heat-Anlagen bieten eine für die Energiewende unverzichtbare Funktion: Sie gleichen Schwankungen im Stromnetz aus und ermöglichen so den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und der E-Mobility. Derzeit wird die Technik auf breiter Front erprobt.
Referenz

Energiemessen zum Wohle aller

Die Husumer Klinik realisiert mit dem WAGO I/O SYSTEM 750 auf einfache Weise ein komplexes Energiemesskonzept.

Referenz

Energie sparen und Qualität steigern

Von der Oberlichtsteuerung bis zur Prozessanalyse – die Klingele Papierwerke ermitteln konsequent das Einsparpotential an ihren Standorten: WAGO Controller erfassen stetig alle relevanten Gebäude- und Produktionsdaten, die anschließend mithilfe einer speziellen Software übersichtlich visualisiert und leicht ausgewertet werden können. Die Maßnahme zahlt sich aus: Durch Optimierung von Gebäudetechnik, Produktion und Lagerbedingungen spart Klingele Energie und steigert die Qualität seiner Produkte.

Referenz

Integriertes MES für mehr Produktivität und Effizienz

Ohne Energie läuft heutzutage fast nichts mehr. Dass damit aber nicht nur Maschinen betrieben werden, sondern auch die Fertigung optimiert werden kann, stellt der Kunststoffverarbeiter Ruch Novaplast unter Beweis – mit einem integrierten „Manufacturing Execution System“ (MES).

Referenz

Transparenz in der Textilproduktion

Auf Basis des Controllers PFC200 hat WAGO ein leicht einsetzbares Energiemanagement zur Serienreife gebracht. Die neue Lösung macht es einfach, alle in einer Produktion relevanten Daten zu messen, über das WAGO I/O System zu sammeln und dann im PFC200 gebündelt auswerten zu lassen. Die Messdatenerfassung entwickelt sich zu einem immer wichtigeren Werkzeug bei der energetischen Optimierung von Betrieben – was der Wirkwarenhersteller Georg + Otto Friedrich im hessischen Groß-Zimmern belegt.

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Market Management Industry Process

Weitere Serviceangebote: