8876735135774.jpg

Produkte für die Kabinenautomation

Kreuzfahrten sind zunehmend beliebt. Zu Recht wachsen Komfort- und Sicherheitsansprüche.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Kabineninstallation mit WINSTA® und dem X-COM®-SYSTEM:

  • farbkodiert
  • mechanisch kodiert
  • reduzierter Aufwand an Bord

Kabinenautomation mit dem WAGO-I/O-SYSTEM:

  • modular und dezentral
  • ermöglicht Zugriff auf Bibliotheken der Gebäudetechnik
  • flexibel bei Signalen und Busprotokollen

WAGO in der Marine

Lösungen für die Kabinenautomation

Unsere Lösungen im Bereich Kabinenautomation bewähren sich auf allen Weltmeeren und unter schwierigsten Bedingungen.

9481303949342.jpg

Die steckbare Lösung für Brandmeldeanlagen

Das WINSTA®-Steckverbindersystem für den modernen Schiffbau hat eine wirtschaftliche, effiziente und einfache Antwort für Hersteller von Brandmeldeanlagen auf Schiffen sowie Kreuzfahrtwerften: Der Loop für Brandmeldeanlagen wird durch einen Verteiler erstmals steckbar und zusätzliche Brandmelder, beispielsweise für die Kabineninstallation, können flexibel zwischengesteckt werden – ohne lange Betriebsunterbrechungen. Das System ist optimal auf die Anforderungen von Brandmeldeanlagen an Bord zugeschnitten und mit DNV GL bzgl. der MED-Richtlinie abgestimmt. Alle Komponenten sind DNV GL-zugelassen (weitere Zulassungen auf Anfrage).

Vorteile

  • Einfaches Einstecken eines zusätzlichen Brandmelders innerhalb der Linie
  • Ersetzen des aufwändigen Verdrahtens an Bord durch Plug & Play konfigurierter Leitungen
  • Einfacher Aufbau eines vorläufigen Brandmeldenetzes zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme
8876738936862.jpg

Sicherheit und Funktionalität im schwimmenden Hotel

  • Das WINSTA®-Steckverbindersystem für Elektroverteilung leistet hier seinen Beitrag zu sicheren und zuverlässigen Steckverbindungen an Bord.
  • Ergänzt wird das WINSTA®-Programm durch das X-COM®-SYSTEM für schnelle Steckverbindungen innerhalb des Schaltschrankes.
  • Das WAGO-I/O-SYSTEM spielt seine Vorteile auch im Kabinenverteiler aus.
  • Die umfangreichen Funktionsbibliotheken erlauben Ihnen die einfache Programmierung von Schalt- und Regelfunktionen.
  • Mit e!COCKPIT lassen sich Mehrsteuerungssysteme einfach programmieren und in Betrieb nehmen.
  • Wiederholungsfehler werden vermieden und die Wiederverwendbarkeit von bereits programmiertem Code wird durch die neue Objektorientierung verbessert.

Unsere Lösungen in der Anwendung

WAGO setzt als Partner und Innovationsführer viele interessante Projekte um. Erfahren Sie, was wir für kreative und effiziente Lösungen im Bereich Marine ermöglichen.

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Umwelt schützen, Geld sparen

Wenn große Reedereien wie Stena Line mit berechtigtem Stolz davon berichten, dass sie erneut den Treibstoffverbrauch ihrer Flotte senken konnten, dann hat CATC aus Göteborg an diesem Erfolg einen messbaren Anteil. Das noch junge Unternehmen aus Schweden hat sich vor allem darauf spezialisiert, die Energieverbräuche der Kälte-, Wärme- und Lüftungstechnik an Bord zu senken. Dafür übernimmt CATC in enger Zusammenarbeit mit WAGO die kompletten Systemarbeiten von der elektrische Konstruktion über die Programmierung und das Projektmanagement bis hin zur Inbetriebnahme und späterem Service.

Referenz

Individualität aus dem Baukasten

Als einer der größten deutschen Hersteller von Segeljachten ist die HanseYachts AG bekannt für hochwertige Schiffe mit guten Segeleigenschaften, einfachem Handling, individuellem Komfort – zu vergleichbar günstigen Preisen. Diese Kombination ist nur dank stark optimierter Fertigungsprozesse möglich. Hinsichtlich der Verbindungstechnik in der Bordelektrik haben sich die Greifswalder für eine standardisierte Lösung entschieden, die auf Komponenten von WAGO basiert.

Referenz

Segeln mit modernster Automation

Klassische Linienführung, dazu ein Rigg aus Kohlefaser samt schnellem Unterwasserschiff: Die 2005 von der niederländischen Vitters Werft gebaute „Adèle“ ist auf den Weltmeeren auch nach gut zehn Jahren ein echter Hingucker. Der Schwede Jan-Erik Osterlund ließ die 55 Meter lange Segeljacht seinerzeit aus Alu bauen, um mit ihr zwei Jahre lang um die Welt zu segeln. Mittlerweile hat die „Adèle“ einen neuen Eigner – und eine komplett neue Automatisierungstechnik auf Basis des WAGO-I/O-SYSTEMs 750 erhalten. Den Auftrag für das Refit erhielt die niederländische Werft Royal Huisman.