WAGO: Die Geschichte hinter dem Unternehmen

WAGO gibt es seit fast 70 Jahren. Aber wie fing eigentlich alles an? Erhalten Sie hier einen Einblick in die Unternehmensgeschichte.

Die Geschichte von WAGO beginnt mit dem Urpatent der Federklemmtechnik, das zur Gründung des Familienunternehmens führt. Beim Kartenspiel in Berlin hören die Schwäger Heinrich Nagel und Friedrich Hohorst 1950 vom Patent einer schraubenlosen Blattfederklemme mit Drückern und kaufen spontan alle Rechte sowie Gehäuse, Federn, Stromschienen und Nieten für eine erste Montagecharge. Der Grundstein für das neue Familienunternehmen ist gelegt: Am 27.04.1951 wird die WAGO Klemmenwerk GmbH in Minden gegründet. Es folgen erste Ideen sowie Höhen und Tiefen, immer begleitet von der Überzeugung des Erfolges einer schraubenlosen Anschlusstechnik. Das Gründerjahrzehnt ist geprägt von Innovationen, Produkten, Patenten und ersten Erfolgen im In- und Ausland.

  • 1951: Erwerb der Urklemme (inkl. Patent)
  • 1952: SUPRAFIX-Bananenstecker
  • 1953: SUPRAFIX-Klemmenleisten mit Schraubenfederanschluss (12-polig); SUPRAFIX-Blockklemmen mit beidseitigen Drückern (2-polig)
  • 1954: Kleine SUPRAFIX-Anreihklemme mit Schraubenfederanschlus
  • 1957: Erste WAGO Reihenklemmenfamilie mit Federanschluss, für die genormte Tragschiene

1961 steigt Wolfgang Hohorst in das Unternehmen ein und bringt viele neue Ideen mit. Seine Vision: Federklemmtechnik: besser, sicherer, wirtschaftlicher – mit diesem Ansporn möchte er das Unternehmen nach seinem Einstieg auf Kurs bringen. Eine seiner zukunftsweisenden Entscheidungen ist 1966 der weltweit erstmalige Einsatz von Polyamid 6.6 anstelle von Duroplast für die Klemmengehäuse von Reihenklemmen. Außerdem erweitern in den 1960ern Steckverbinder und einlötbare Klemmen mit Federanschluss für Leiterplatten das Produktportfolio des Unternehmens und der Einsatz der Federklemmtechnik in Kondensator- und Vorschaltgeräteklemmen ermöglicht WAGO schließlich den Einstieg in die Leuchtenindustrie.

MM-17597_decade_collages_1960.jpg
  • 1961: Wolfgang Hohorst steigt ins Unternehmen ein.
  • 1963: Erste Reihenklemme mit 4-Leiter-Steckklemmanschluss für die Aufzugs- und Signalgerätindustrie
  • 1964: Erste modulare Leiterplattenklemme mit Federanschluss
  • 1965: Erster Leiterplatten-Steckverbinder für gedruckte Schaltungen mit Federanschluss
  • 1966: Weltweit erster Einsatz von Polyamid 6.6 für das Klemmengehäuse von Reihenklemmen
  • 1968: Erste schraubenlose Steckklemme für Kondensatoren
  • 1969: Erste Schraub-/Steckklemme für Vorschaltgeräte

Ein Jahrzehnt der Innovationen: In den 1970er-Jahren verändern WAGOs Entwicklungen die Märkte. 1974 revolutionieren die neuen Dosenklemmen mit Steckklemmtechnik, für eindrähtige Leiter, die Elektroinstallation. Drei Jahre später – 1977 – revolutioniert die CAGE CLAMP® die Verbindungstechnik für alle Leiterarten. WAGO präsentiert das erste Reihenklemmenprogramm mit CAGE CLAMP®-Anschlusstechnik und verkauft noch vor Markteintritt die ersten 30.000 Klemmen. Nur wenig später folgt die Weiterentwicklung der CAGE CLAMP® mit Frontverdrahtung und beweist so ihre Vielseitigkeit auch auf engstem Raum.

MM-17597_decade_collages_1970.jpg
  • 1971: Gründung von WAGO Frankreich
  • 1972: Erste Netzanschlussklemme von WAGO
  • 1974: WAGO Dosenklemme
  • 1977: WAGO Reihenklemme mit CAGE-CLAMP®-Anschluss (Käfigzugfeder)
  • 1977: Gründung von WAGO Schweiz
  • 1979: Blockklemme mit CAGE-CLAMP®-Anschluss (Käfigzugfeder)
  • 1979: Gründung WAGO Österreich und WAGO USA

In den 1980er geht es bei WAGO in großen Schritten voran: Die CAGE-CLAMP®-Technik soll den Markt erobern. Mit besten Voraussetzungen startet WAGO seine Mission für die Verbreitung der Federklemmtechnik. Angespornt von der Überzeugung, dass der Markt die CAGE CLAMP® annehmen wird, werden WAGOs Vertriebsmitarbeiter zu „Missionaren der Federtechnik“. Das Produktportfolio wird zudem laufend erweitert und Lizenznehmer wie z. B. Schütze, Relais oder Signalgeber verwenden WAGOs CAGE-CLAMP® für Geräteanschlüsse. Außerdem überzeugt der CAGE-CLAMP®-Anschluss in der Königsdisziplin „Explosionsschutz“ und ist mit der Zertifizierung EEx e II nun in allen Bereichen einsetzbar.

MM-17597_decade_collages_1980.jpg
  • 1980: Einführung von WAGO Reihenklemmen mit Frontverdrahtung
  • 1980: Erste Leiterplattenklemme mit CAGE CLAMP®-Anschluss
  • 1985: WAGO Leuchtenklemme für den sicheren Leuchtenanschluss
  • 1985: WAGO Reihenklemmen mit CAGE CLAMP®-Anschluss erhalten Zertifizierung EEx e II.
  • 1985: Einführung von steckbaren Modulen auf Reihenklemmen
  • 1985: WAGO Leiterplatten-Steckverbinder MULTI CONNECTION SYSTEM (MCS) wird vorgestellt.

Durch den Fall der Mauer verändert sich die Welt. WAGO erkennt in dieser Veränderung Chancen für das Unternehmen und nutzt sie aktiv. Das Resultat: die bis dahin weitreichendste Expansion des Unternehmens. In Ostdeutschland entsteht ein neues Werk, international kommen Standorte wie UK, Indien, China und Italien dazu und die CAGE CLAMP® startet nach Ablauf des Patentes getreu dem Motto „Wenn schon Federklemmtechnik, dann auch das Original“ weltweit durch. Außerdem gelingt WAGO 1995 mit dem modularen, feldbusunabhängigen I/O-System der Einstieg in den Markt von Komponenten für die Automatisierungstechnik und die Entwicklung der Power CAGE CLAMP erleichtert 1998 den Federklemmanschluss von Leitern bis 95 mm².

MM-17597_decade_collages_1990.jpg
  • 1990: Gründung von WAGO Japan und WAGO UK
  • 1991: Gründung vom Werk in Sondershausen
  • 1992: Gründung von WAGO Tschechien
  • 1995: Gründung von WAGO Indien
  • 1995: Einführung des WAGO X-COM-SYSTEM® – System für die integrierte steckbare Schaltschrankverdrahtung
  • 1995: Einführung des WAGO I/O Systems – das weltweit erste feldbusunabhängige, modulare I/O-System
  • 1996: Gründung von WAGO Italien und WAGO Singapur
  • 1997: Gründung von WAGO China und WAGO Polen
  • 1998: Einführung der WAGO Hochstromklemmen mit POWER-CAGE-CLAMP-Anschluss
  • 1998: Gründung von WAGO Niederlande
  • 1999: Gründung von WAGO Belgien

50 Jahre WAGO – bewegende Zeiten für WAGO und die Weltwirtschaft! 2001 feiert WAGO sein Jubiläum mit über 2000 Mitarbeitern, Gästen und einer großartigen Stimmung. Im März 2003 folgt der nächste Grund zum Feiern: Der Anteilsrückkauf von Spirent PLC. WAGO ist wieder ein hundertprozentiges Familienunternehmen – ein großer Moment. Mit der Entwicklung neuer Reihenklemmen mit der Push-in CAGE CLAMP® folgt schließlich die zweite Revolution der Federklemmtechnik. Mit den Reihenklemmen TOPJOB® S, mit Push-in CAGE CLAMP®, verbessert WAGO die bestehende Federklemmtechnik vor allem hinsichtlich ihrer Betätigung und stellt erneut eine Technologie vor, die zum Marktstandard wird. Die Akkreditierung des eigenen Prüflabors liefert schließlich den Beweis für die umfassenden Prüfkapazitäten von WAGO.

MM-17597_decade_collages_2000.jpg
  • 2001: Gründung von WAGO Dänemark
  • 2001: WAGO Steckverbindersystem WINSTA®
  • 2003: WAGO Reihenklemmen TOPJOB®S
  • 2004 Gründung von WAGO Finnland und WAGO Mexiko
  • 2004: WAGO Serie 222 – Verbindungsklemme für alle Leiterarten
  • 2005: Gründung von WAGO Brasilien, WAGO Norwegen und WAGO Schweden
  • 2005: WAGO SPEEDWAY – I/O-System (Für IP67-Anwendungen IP67)
  • 2006: Gründung von WAGO Ungarn
  • 2006: WAGO Messumformer und steckbare Relaisbausteine
  • 2007: Gründung von WAGO Russland und WAGO Türkei
  • 2009: Gründung von WAGO Taiwan und WAGO UAE

Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung beschäftigen die Welt und auch WAGO ist beim Thema Digitalisierung mittendrin. Ganz gleich, ob Cyber-Security, Cloud-Connectivity oder Softwareapplikationen – WAGOs Automatisierungslösungen stellen Offenheit und Flexibilität in den Fokus. Außerdem präsentiert WAGO 2014 mit DIMA („Dezentrale Intelligenz Modularer Anlagen“) eine Methode, die in der Prozessautomatisierung revolutionäre Wege eröffnet. Aber auch in der elektrischen Verbindungstechnik werden die Produkte im Sinne des Anwenders weiterentwickelt: Die Installationsklemme der Serie 221 begeistert seit 2014 die Kunden und die neuen WAGO Reihenklemmen TOPJOB® S mit Hebel setzen zukünftig auf eine noch einfachere Handhabung.

  • 2010: WAGO COMPACT-Dosenklemme
  • 2012: flexROOM® – die Lösung für integrale Raumautomation
  • 2013: PFC-Controller – CODESYS V3, mit MQTT-Schnittstelle
  • 2014: WAGO Serie 221 – COMPACT-Verbindungsklemme
  • 2014: Vorstellung des DIMA-Konzepts auf der NAMUR-Hauptversammlung
  • 2015: WAGO Stromversorgung EPSITRON®
  • 2017: WAGO Cloud
  • 2018: WAGO Reihenklemmen mit Hebel
  • 2019: WAGO Stromversorgung Pro 2; WAGO I/O System Advanced; WAGO I/O System Field
Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Weitere Serviceangebote: