Referenz 15. Jänner 2020
WAGO Klemme 221 sorgt weltweit für Coolness

Wenn eine kleine Verbindungsklemme zur richtigen Coolness beiträgt, dann ist die WAGO 221 nicht weit. Ihre einfache, ergonomische Handhabung und weltweiten Zulassungen haben den amerikanischen Kühltechnikhersteller True Manufacturing überzeugt, sie in ihren Geräten zu verbauen.

Wo professionell gekocht wird, wird auch professionell gekühlt und dort findet man sie häufig: die silberglänzende High-End-Kältetechnik von True Manufacturing mit dem markantem „true“-Schriftzug. Mit diesen und anderen Produkten ist das Unternehmen mit Hauptsitz in O’Fallon, im US-Bundesstaat Missouri, der Branchenführer im Bereich gewerblicher Kältetechnik. Seine entwickelten Lösungen finden sich in Gastronomiebetrieben, im Einzelhandel, aber teilweise auch in Privathaushalten wieder – und ein Teil WAGO ist immer mit dabei.

Denn die WAGO Verbindungsklemme der Serie 221 stellt für das Unternehmen die flexible Lösung dar, nach der es gesucht hat, um drei wichtige strategische Ziele zu erreichen:

  1. die Fertigung und Wartung der Kälteanlagen zu vereinfachen und zu verkürzen,
  2. den Anwendernutzen zu erweitern und die Handhabung zu verbessern und
  3. dem Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität über den gesamten Lebenszyklus der Produkte zu garantieren.
221-4+6-mm²_V3_Comp_2000x1500.jpg

» Uns überzeugt die Einfachheit der Serie 221, es ist kein spezielles Werkzeug erforderlich. «

Jim Frank, Electrical Engineering Manager bei True Manufacturing

WAGO Hebel verkürzt und vereinfacht Montage- und Wartungsarbeiten

Jim Frank, Electrical Engineering Manager bei True Manufacturing, suchte dafür eine alternative Verbindungsklemme, die nicht nur die Montagezeiten verkürzt, sondern auch die Wartungsarbeiten der Kühltechnikgeräte noch weiter vereinfachen könnte. „Und dann fiel mir die Hebelklemme 221 von WAGO in die Hände und ich brachte einige Probeexemplare mit“, erzählt er.

Dieser Musterbeutel war jedoch nur der Anfang, denn die WAGO Verbindungsklemme überzeugte nicht nur durch die einfache Handhabung des WAGO Hebels. Beim technischen Datencheck fielen dem Firmengründer vor allem die vielfältigen Zertifizierungen und Zulassungen der Serie 221 ins Auge. Sie führten letztlich dazu, dass dem anfänglichen Muster und Probeexemplar auch tatsächlich der flächendenke Einsatz in der Fertigung bei True Manufacturing folgte.

Kühlgeräte mit Glastüren von True Manufacturing verfügen häufig über Produktdisplays und LED-Beleuchtungen. Diese mobilen Kühlgeräte benötigen robuste Verbindungen. Die WAGO Verbindungsklemmen der Serie 221 erfüllen diese Notwendigkeit.

Ein Global Player benötigt weltweite Zulassungen

Im Zusammenhang mit internationalen Zertifikaten erinnert sich Jim Frank besonders an eine konkrete Situation: „Ich weiß noch genau, wie beeindruckt der damalige Eigentümer Bob Trulaske davon war, dass die WAGO Klemme der Serie 221 über Schiffszulassungen verfügt. Das war in seinen Augen ein unschlagbares Argument. Denn man muss bedenken, dass unsere Produkte häufig bis in die Karibik oder in andere Küstenbereiche geliefert werden, wo sie Salzwasser ausgesetzt sind.“

Generell seien Zulassungen unterschiedlicher internationaler Stellen wichtig für ein weltweit agierendes Unternehmen wie True Manufacturing. „Denn unsere Produkte werden an Orte überall auf der Welt geliefert“, betont Purchasing Agent Brett Meeske. „Und die Serie 221 der WAGO Verbindungsklemmen hat alle dafür erforderlichen Prüfungen bestanden, die wir zur Auslieferung in Nordamerika und den Rest der Welt nun einmal benötigen“, ergänzt Electrical Engineering Team Lead Mitch Yahl.

» Die Zulassungen, über die WAGO verfügt, werden für uns sowohl auf dem heimischen als auch auf dem internationalen Markt eine große Hilfe sein. «

Brett Meesek, Einkäufer bei True Manufacturing

Glühdrahtprüfung bestanden, Kältetechniknorm erfüllt

Konkret heißt das: „Die Zulassungsstellen verlangen, dass unsere Verbindungsklemmen das Prüfverfahren gemäß IEC 60695-2-11 bestehen. Dieses Verfahren ist auch als Glühdrahtprüfung bekannt“, erklärt Mitch Yahl. Diese Prüfung sei für True Manufacturing besonders wichtig, weil sie Bestandteil der Kältetechniknorm IEC 60335-2-89 für den europäischen Markt ist. „Deswegen sind die Zulassungen, über die WAGO verfügt, für uns sowohl auf dem heimischen als auch auf dem internationalen Markt eine große Hilfe“, ist Einkäufer Brett Meesek überzeugt.

Einfach optimierte Produktion mit Mehrwert für Mitarbeiter

Das Crimpen gehört bei True Manufacturing nun der Vergangenheit an. Mittlerweile ersetzt die WAGO 221 die herkömmlichen trichterförmigen Crimpverbinder. Doch die 221-Klemme sorgt nicht nur für eine effizientere Produktion, sondern verbessert gleichzeitig die Arbeitssituation der Produktionsmitarbeiter. „Ich denke, wenn Sie mit unseren Mitarbeitern an unserer Fertigungslinie sprechen, würden sie Ihnen bestätigen, dass ihnen die WAGO Serie 221 die Arbeit erleichtert“, sagt Jim Frank. „Die ergonomische Verbesserung gegenüber den Crimpverbindern war ein überzeugendes Verkaufsargument.“

Dabei macht nicht nur die Federanschlusstechnik, sondern auch der WAGO Hebel den entscheidenden Unterschied aus. „Uns überzeugt die Einfachheit der Serie 221. Es ist kein spezielles Werkzeug erforderlich und durch die Hebelbetätigung lässt sich einfach damit arbeiten, sodass wir unsere Fertigungslinien optimieren konnten“, berichtet Jim Frank.

Wo professionell gekocht wird, wird auch professionell gekühlt und dort findet man sie häufig: die silberglänzende High-End-Kältetechnik von True Manufacturing mit dem markantem „true“-Schriftzug.

WAGO Hebel erleichtert Konfiguration und Wartung vor Ort

Der WAGO Hebel ist aber nicht nur in der Fertigung ein echter Pluspunkt. Dank des Hebels lassen sich Änderungen an der Konfiguration oder Wartungen vor Ort viel leichter vornehmen. Denn wenn ein Servicetechniker Wartungen oder Reparaturen an einer Kälteanlage ausführen muss, braucht er kein Extrawerkzeug mehr. „Einfach Hebel hoch zum Lösen der Verbindung und Hebel wieder runter – und fertig ist die erneute Verbindung“, bringt es Jim Frank auf den Punkt.

Autor: Laura Dickinson, WAGO USA

Redaktion: Linda Bögelein

Bilder: True Manufacturing

Passend zum Thema

Spannende Referenzen und hilfreiche Praxistipps

Pollerleuchte anschließen - schnell, einfach komfortabel

Eine äußerst effiziente Verbindung sind die beiden Unternehmen BEGA und WAGO eingegangen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die bei Elektroinstallateuren bekannte WAGO Compact-Verbindungsklemmen der Serie 221 hat den Leuchtenhersteller BEGA zur Entwicklung eines Anschlusskastens inspiriert, der die Inbetriebnahme von Pollerleuchten bis 6 mm2 Leiterquerschnitt jetzt noch komfortabler, schneller und sicherer macht.

BEGA_Außenleuchte_2000x1125.jpg

Gut zu wissen: Praxistipps zu unseren Verbindungsklemmen

Für den sicheren Umgang mit Verbindungsklemmen von WAGO haben wir alle wichtigen Informationen für Sie zusammengefasst.

building_elektroninstallateur_zusammenstellung-dosenklemmen_2000x1125.jpg
Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Das könnte Sie auch interessieren

Passend zu unseren Produkten aus der Verbindungstechnik

Verbindungstechnik für den Ex-Bereich

Die Compact-Verbindungsklemme der Serie 221 für den Ex-Bereich bietet insbesondere Herstellern von Abzweigdosen, Klemmkästen, Leuchten oder elektronischen Geräten ganz neue Konstruktionsmöglichkeiten.

Verbindungstechnik für Gerätehersteller

Die WAGO COMPACT-Verbindungsklemme der Serie 221 punktet jetzt auch bei Geräteherstellern. Ganz gleich, ob es die interne Verdrahtung oder den Geräteanschluss betrifft. Sie verspricht Herstellern elektrischer Geräte, die Akzeptanz ihrer Produkte bei Anwendern zu steigern – und das weltweit.

Produkte der Verbindungsklemmen, Serie 221