railway_Fotolia_20139-nadel-21a-DSC_1827_hell_2000x2000.jpg

Brandschutz

EN 45545

Die Bahn ist das sicherste Verkehrsmittel. Dafür sorgen nicht nur die Betreiber, sondern auch die Fahrzeug- und Komponentenhersteller. Aus welchen Gründen auch immer ein Brand mal entstehen kann – die Passagiere müssen bestmöglich geschützt werden.

Brandschutz

Brandschutz gemäß EN 45545

Brandschutz ist Personenschutz

Die Passagiere müssen vor der Gefahrenquelle flüchten können. Dies wird durch das Betriebsverhalten und die Fahrzeugkonstruktion gewährleistet. Konstruktiv werden Fahrzeuge so gebaut, dass sie im Brandfall noch eine bestimmte Zeit fahrtüchtig bleiben, um entweder aus einem Tunnel noch rausfahren oder von einer Brücke runterfahren zu können. Es müssen entsprechende Fluchtwege vorhanden und nutzbar sein.

Vorrangig versucht man, ein Feuer erst gar nicht entstehen zu lassen. Sollte dies trotzdem passieren, muss die Ausbreitung sowohl des Feuers als auch des dadurch entstehenden Rauches verhindert werden. Treten Rauchgase auf, dürfen diese weder personengefährdende toxische Wirkung haben, noch darf die Rauchgasdichte die Orientierung zum Fluchtpunkt verhindern.

Deswegen wird bereits bei der Konzeptionierung und Entwicklung akribisch darauf geachtet, dass nur hochwertige Materialien eingesetzt werden, die die oben genannten Forderungen erfüllen.

Um diese geforderten Eigenschaften der Werkstoffe und Materialien erkennen und vergleichen zu können, sind die bereits seit Jahrzehnten nationalen europäischen Normen (DIN 5510-2, NF F 16-101/-102, BS6853,…) harmonisiert in die Europäische Norm EN 45545 überführt worden. Die EN 45545 hat seit März 2013 Gesetzescharakter und muss angewendet werden!

WAGO-Produkte erfüllen die Anforderungen der EN 45545-2.

Die EN 45545 besteht aus 7 Teilen

Für WAGO-Komponenten sind Teil 1 und 2 relevant.

Teil 1 ist der allgemein beschreibende Teil, der unter anderem folgende relevante Eckdaten definiert und beschreibt:

  • 4 Betriebsarten (Operation Categories).
  • 4 Betriebsklassen der Fahrzeuge [NADS]
  • 3 Gefährdungsstufen (Hazard Level) [HL1 – HL2 – HL3]

Teil 2 ist der für die Materialauswahl relevante Teil. Die ersten Schritte bei der Materialauswahl/Betrachtung umfassen die Suche nach den in Tabelle 2 der gelisteten Produkte EN 45545-2:

Materialauswahl

Für alle gelisteten Produkte wurden klare feste Anforderungen (Requirements) definiert.

WAGO-Artikel sind in der Tabelle 2 „Anforderungen für gelistete Komponenten“ der EN 45545-2, im Kapitel 4.4, gelistet und werden als „Elektrotechnische Kleinteile“ unter EL10 eingruppiert.

Elektrotechnische Kleinteile müssen gemäß dieser Eingruppierung die Anforderungen (Requirements) R26 erfüllen.

Die R26-Anforderung ist in Tabelle 5 „Werkstoffanforderungen“ (Kapitel 4.8) definiert und fordert für elektrotechnische Kleinteile (EL10) V0-Material für alle 3 Gefährdungsstufen (Hazard Levels/ HL1-3). Demnach gilt für WAGO-Artikel die Anforderung nach V0-Material.

WAGO verwendet als Träger und Isolierstoff stromführender elektromechanischer Teile (wie z.B. Reihenklemmen, Steckverbinder und Leiterplattenklemmen, Relaisklemmen) ein spezielles Polyamid 6.6, welches gemäß UL94 als V0-Material eingestuft wird.

Die in Tabelle 2 nicht gelisteten Produkte müssen nach den Entscheidungskriterien/dem Flussdiagramm und den darin definierten Gruppierungsregeln zusammengefasst und anhand des Gewichts (der brennbaren Masse) und des Betriebsbereiches (innen/außen) unterschiedliche Anforderungen (R22 – R23 – R24) erfüllen.

Das von WAGO verwendete Polyamid PA6.6 V0 erfüllt uneingeschränkt auch die strengsten Anforderungen für die höchste Gefährdungsstufe HL3 (Hazard Level 3) gemäß der aktuell gültigen Brandschutzbestimmung für Schienenfahrzeuge, definiert in der EN 45545. Zusätzlich können wir auch schärfere Anforderungen bestätigen, da die Eigenschaften unseres Polyamids PA6.6 V0 sogar die Anforderungen gemäß R22 – R24 bis HL3, also für alle Fahrzeugkategorien und alle Bauartklassen, einhalten:

  • R22 (LOI > 32 % / Dsmax < 150 / CITNLP < 0,75)
  • R23 (LOI > 32 % / Dsmax < 300 / CITNLP < 1,5)
  • R24 (LOI > 32 %)
  • R26 (V0)

Neben der europäischen EN 45545 werden noch folgende amerikanischen Standards betrachtet und berücksichtigt, die in den jeweiligen Regionen auch gelten:

  • ASTM E 662 (rate of smoke generation/ optical density)
  • ASTM E 162 (surface flammability)
  • ASTM E 1354 (effective heat of combustion/ caloric content)
  • Bombardier SMP 800C (toxic gas generation)

Auch diese amerikanischen Normen erfüllt das von WAGO verwendete PA6.6 V0!

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Market Management Industry Process