News 13. September 2018
WAGO investiert kräftig am Mindener Standort

Minden, 13. September 2018. Die WAGO-Gruppe erweitert und modernisiert den Mindener Stammsitz. In den kommenden Jahren werden rund 100 Millionen Euro in das Werk an der Hansastraße und den Standort Päpinghausen fließen.

„Damit sichern wir zukünftiges Wachstum“, betont Chief Financial Officer Axel Börner. So hat das Unternehmen das anliegende Gelände der BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH als Reservefläche für weitere Baumaßnahmen ab 2020 gesichert. „Umsatz und Mitarbeiterzahl wachsen stetig“, so Börner, „deshalb wollen wir die uns zur Verfügung stehenden Flächen bestmöglich nutzen.“

Auf einen Blick:

  • Neues Automatenmontagewerk und zentrales Einzelteillager

  • Eigene Ausbildungswerkstatt in Päpinghausen

  • Bau eines Parkhauses

  • Moderinsierung und Erweiterung der Büro- und Produktionsflächen

     

  • Investitionen an weltweiten Produktionsstätten

» Um unsere gesteckten Ziele zu erreichen, braucht es nicht nur die räumlichen Kapazitäten, sondern vor allem qualifizierte Fach- und Nachwuchskräfte «

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Weitere Serviceangebote: