Ihr Zugang zu WAGO Deutschland

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren!

Themen
Lichtinszenierung mit Digital Multiplex (DMX)

Die DMX-Funktion ermöglicht vielseitige Einsatzmöglichkeiten in der Beleuchtungssteuerung.

Passend dazu erhältlich: das serielle Schnittstellenmodul von WAGO, das sich als DMX-Master und als DMX-Slave betreiben lässt. So realisieren Sie vielseitige Lösungen mit Licht als Gestaltungselement.

Die WAGO-DMX-Lösung:

  • Applikationslösung für DMX auf Basis des RS485/232-Moduls 75x-652

  • Nutzung der DMX-Telegrammdaten als Prozessdaten für das WAGO-I/O-SYSTEM 750

  • Übertragungsrate 250 kBaud, 1 Start- und 2 Stoppbits

  • DMX-Bibliothek für die Anbindung von DMX-Geräten an das WAGO-I/O-SYSTEM 750

DMX ist ein Protokoll für die Beleuchtungssteuerung.

Das Protokoll Digital Multiplex (DMX) hat seinen Ursprung in der Bühnen- und Veranstaltungstechnik und wird dort zur Steuerung von intelligenten Beleuchtungseinrichtungen und Effektgeräten verwendet. DMX findet zunehmend aber auch Einsatz im Zweck- und Nutzbau. Hauptanwendungsfälle sind hier RGB- Farb- und Lichttemperatursteuerungen.

Licht ist in diesen Fällen oft ein Gestaltungselement und wird zum Beispiel für Effekt- und Architekturbeleuchtungen, Fassadenbeleuchtungen und zur Betonung von architektonischen Besonderheiten eingesetzt. Die im Fokus stehende LED-Technik findet aufgrund ihrer Effizienz und Vielfalt an Farben besonderen Einsatz in der Effektbeleuchtung.

Systemeigenschaften von DMX

DMX basiert auf dem seriellen Schnittstellenstandard RS-485. Zur Verkabelung werden in der Regel dreipolige XLR-Stecker genutzt.

DMX-Master

  • Schreiben von DMX Telegrammen vom WAGO-I/O-SYSTEM auf DMX Teilnehmer (z. B. Schalten, Dimmen, Farbsteuerung von LED-Leuchten)
  • DMX-Sender (Master) für 1 … 512 Kanäle

DMX-Slave

  • Lesen von DMX Telegrammen zur weiteren Verarbeitung in WAGO-I/O-SYSTEM (z. B. Schalten einer Hallenbeleuchtung vom DMX Lichtmischpult)
  • 21 DMX-Kanäle (Prozessabbildgröße = 24)
  • Selektion eines beliebigen Adressbereiches aus dem gesamten DMX-Adressbereich durch einstellbaren Startkanal (WAGO-I/O-CHECK ab Version 3.10.8)

Systemgrafik DMX

DMX-Produkte von WAGO

dmx_p_ur_0750_0652_000_xx_2000x2000.jpg

Serielle Schnittstelle RS-232/485 (750-652 / 753-652)

Die serielle Schnittstellenklemme ermöglicht den Anschluss von Geräten mit RS-485, RS-422 oder RS-232-Schnittstelle (wahlweise) an das WAGO-I/OSYSTEM 750. Damit lassen sich auch Gateways von den durch das WAGO-I/O-SYSTEM 750 unterstützten Feldbussen zu einer seriellen Schnittstelle realisieren.

Beleuchtung mit DMX und WAGO:
Ihre Fragen beantworten wir gern.

Technischer Support

Mo.-Do. 8:00-17:00 Uhr, Fr. 8:00-16:00 Uhr

Feedback