Shape

Energiemanagement mit WAGO

Bis zu 30 Prozent Energie sparen - mit uns ganz leicht

Der Blick der Unternehmen richtet sich zunehmend auf die Effizienz ihrer Anlagen und Gebäude. Neben immer strengeren gesetzlichen Pflichten locken große Einsparmöglichkeiten. Mit WAGO-Lösungen lassen sich die Potentiale schnell und einfach aufdecken.

Energiemanagement mit WAGO

Lukas Dökel, Global Key Account Manager Current and Energy Measurement bei WAGO, erklärt die Vorteile des WAGO-Energiemanagements.

  • Offen und flexibel
  • Schnell und einfach parametriert
  • Skalierbar

Strom- und Energiemesstechnik

Entdecken Sie, wie Sie mit WAGO die Basis zur Energiekostensenkung für Ihr Unternehmen legen: Messen, Wandeln und Auswerten bis zur Visualisierung.

  • Komfortabel und kostengünstig
  • Für jeden Prozessschritt die passenden Produkte
  • Für nahezu jede Branche

Warum ist Energiemanagement wichtig für Sie?

Patrick Paschke H&R Ölwerke Schindler, Hamburg: „Ich bin für die Optimierung des Energiemanagements in allen Bereichen der Ölraffinerie zuständig – von der Prozesstechnik bis ins Gebäude. Derzeit stehen bei uns einige Neubauten und Ertüchtigungen an und natürlich sollte man da schon von Anfang an auf ein intelligentes Energieerfassungssystem setzen. Wir haben bereits WAGO-Koppler im Einsatz; nun möchte ich wissen, welche weiteren Produkte für unsere Vorhaben sinnvoll sind.“

Volker Schaelicke, Schaelicke E-Service, Rellingen: „Wir betreuen hauptsächlich kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Elektrotechnik, Installation und IT. Für uns ist es wichtig, zu wissen, welche Anforderungen im Bereich Energiemanagement in Zukunft auf unsere Kunden zukommen werden, um ihnen bedarfsgerechte Lösungen anbieten zu können.“

Andreas Eyermann, SKM GmbH, Isernhagen: „Ich bin im Bereich Anlagen- und Gebäudetechnik tätig. Gerade bauen wir selbst ein neues Gebäude, das natürlich möglichst energieeffizient sein soll. Für das Energiemanagementsystem möchten wir Komponenten von WAGO nutzen. Außerdem unterstützt uns WAGO bei der Projektierung.“

Manfred Meyer, Stadtwerke Rotenburg (Wümme), Rotenburg (Wümme): „Als Leiter Technik des städtischen Schwimmbades ist Energieeffizienz für mich ein großes Thema. Besonders interessieren mich Einsparpotentiale sowie neue Trends im Bereich Mess- und Regelungstechnik. Im Eingangsbereich des Schwimmbades haben wir schon die Lichtsteuerung automatisiert. In Zukunft möchte ich das Energiemanagement für das gesamte Bad automatisch steuern.“

Erfahren Sie mehr

Themen und Lösungen für heute und morgen

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Energie sparen und Qualität steigern

Von der Oberlichtsteuerung bis zur Prozessanalyse – die Klingele Papierwerke ermitteln konsequent das Einsparpotenzial an ihren Standorten: WAGO-Controller erfassen stetig alle relevanten Gebäude- und Produktionsdaten, die anschließend mithilfe einer speziellen Software übersichtlich visualisiert und leicht ausgewertet werden können. Die Maßnahme zahlt sich aus: Durch Optimierung von Gebäudetechnik, Produktion und Lagerbedingungen spart Klingele Energie und steigert die Qualität seiner Produkte.
Referenz

Integriertes MES für mehr Produktivität und Effizienz

Ohne Energie läuft heutzutage fast nichts mehr. Dass damit aber nicht nur Maschinen betrieben werden, sondern auch die Fertigung optimiert werden kann, stellt der Kunststoffverarbeiter Ruch Novaplast unter Beweis – mit einem integrierten Manufacturing Execution System (MES).
Interview

„Einfacher lässt sich Effizienz nicht umsetzen“

Energiemanagement gilt nach wie vor als komplexes Thema, das Unternehmen darum nur zögerlich anfassen. Dabei lassen sich nach Ansicht von Lukas Dökel, „Global Key Account Manager Current and Energy Measurement“ bei WAGO, Einsparpotentiale problemlos und schnell erschließen.
Referenz

Mobil messen und langfristig profitieren

In mobilen Messkoffern zur Potentialanalyse und zur anschließenden festen Installation im Schaltschrank setzt Osram auf das Wago-I/O-System 750.
Referenz

Transparenz in der Textilproduktion

Auf Basis des Controllers PFC200 hat WAGO ein leicht einsetzbares Energiemanagement zur Serienreife gebracht. Die neue Lösung macht es einfach, alle in einer Produktion relevanten Daten zu messen, über das WAGO-I/O-System zu sammeln und dann im PFC200 gebündelt auswerten zu lassen. Die Messdatenerfassung entwickelt sich zu einem immer wichtigeren Werkzeug bei der energetischen Optimierung von Betrieben – was der Wirkwarenhersteller Georg + Otto Friedrich im hessischen Groß-Zimmern belegt.
Anleitung

3-Phasen-Leistungsmessung für Neuanlagen

Energiemanagement mit WAGO:

Ihre Fragen beantworten wir gern.

Ihr Warenkorb

In den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb Angebot anfordern Weiter einkaufen

Sind Sie sicher?

Produkte direkt hinzufügen

Bitte geben Sie eine exakte Artikelnummer ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der „Enter“-Taste. Zum Navigieren zwischen den Zeilen benutzen Sie die „Tab“-Taste.
VPE (UVPE)
Change Country

You are leaving the currently selected country website and will be logged out. Your user account only applies to one country. Your newly selected country website has other contacts and may have different content and functions.

Nach unten
Zum Seitenanfang