energiemanagement_titel-produktauswahl_modulare-datenerfassung_2000x2000.jpg

Energiedatenerfassung: Für jeden Schritt die passende Lösung

Starten Sie gerade Ihr Energiemanagement oder wollen Sie bereits tiefer eintauchen, um weitere Einsparmöglichkeiten zu finden? WAGO hat immer die richtige Lösung für Sie.

Wir setzen bei unserer modularen Energiedatenerfassung auf ein offenes und flexibles System, das Sie einfach installieren und erweitern können. Egal, ob Sie nach einer individuellen Lösung suchen oder unsere Standard-Lösung verwenden möchten.

Unsere Leistung für Ihre Energieeffizienz:

  • Unsere Standardlösung für viele Anwendungen - Energiedatenmanagement ohne Programmierkenntnisse
  • Netzanalyse: So läuft Ihre Produktion rund
  • Produkte: Energiemessung mit 3-Phasen-Leistungsmessmodulen
  • Gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Lösungen gemäß Ihren Anforderungen

Modulare Energiedatenerfassung mit WAGO

Das bieten wir Ihnen

Unsere Standardlösung für viele Anwendungen – Energiedatenmanagement ohne Programmierkenntnisse

Das WAGO-Energiedatenmanagement ist eine komfortable Lösung zum Erfassen und Verwalten von Energiedaten - ganz ohne Programmieraufwand und jederzeit nachrüstbar. Durch die Kombination aus vordefinierter Hardware und benutzerfreundlicher Software kann das Messsystem einfach in die Anlagen- und Gebäudetechnik integriert werden. Hier lassen sich neben energiespezifischen Werten wie Strom oder Spannung auch viele weitere Messgrößen erfassen, die für die Industrie- und Prozesstechnik sowie Gebäudeanwendungen relevant sind. Das ermöglicht Ihnen einen umfassenden Blick auf die Energieflüsse sowie die einzelnen Produktionsprozesse in Ihrem Unternehmen.

  • Einfaches Parametrieren der Eingänge mittels Webvisualisierung – ohne Programmierung
  • Offen und flexibel: Anbindung beliebiger neuer und bereits bestehender Sensoren an das WAGO-I/O-SYSTEM
  • Integrierte Visualisierung
  • Einfaches Ableiten von Effizienzmaßnahmen auf Basis unseres Energiemonitorings
  • Transparente Datenbasis von Energieträgern und Einflussfaktoren zur Erfüllung der energetischen Bewertung im Rahmen der Norm ISO 50001
  • Cyber-Security: Individuelle Einstellungen von der Portverwaltung bis zur Firewall

Parametrieren statt programmieren

Das WAGO-Energiedatenmanagement lässt sich dank seines modularen Aufbaus perfekt an Ihren Bedarf anpassen und erlaubt in allen Bereichen und in jeder Phase neue Erkenntnisse über Einsparpotentiale in ihrem Unternehmen.

energiemanagement_titel-energiedatenmanagement_2000x1125.jpg

Netzanalyse: So läuft ihre Produktion rund

Eine schlechte Spannungsqualität im Stromnetz kann in Produktionen lange Stillstandszeiten, erhöhte Energiekosten und frühzeitigen Maschinenverschleiß zur Folge haben. Oberschwingungen sind eine wesentliche Ursache für die Störungen. Sie ergeben sich, wenn Verbraucher mit nichtlinearer Stromspannungskennlinie oder mit nichtstationärem Betriebsverhalten (Ein- und Ausschaltvorgänge) an einem Stromnetz betrieben werden. Viele Geräte wie Computer oder Frequenzumrichter vertragen die durch Oberschwingungen verzerrte Spannung nicht und gehen auf Störung. Derartige Probleme lassen sich mit WAGO-Lösungen vermeiden.

  • Detaillierte Netzüberwachung: Die in das feldbusunabhängige WAGO-I/O-SYSTEM 750 integrierten 3-Phasen-Leistungsmessmodule erfassen und verarbeiten alle relevanten Messgrößen eines dreiphasigen Versorgungsnetzes.
  • 3-Phasen-Leistungsmessmodule lassen sich in bereits bestehende Systeme integrieren.
  • Anlagenbetreiber können anhand der gelieferten Messgrößen die Versorgung eines Antriebs oder einer Maschine optimiert regeln und so Problemen vorbeugen.
  • WAGO-Energiemanagement ist prädestiniert als Basis für Condition Monitoring (Zustandsüberwachung) und Predictive Maintenance (vorausschauende Wartung) in der Smart Factory, der intelligenten Fabrik.
  • Gute Basis für Lastmanagement im Smart Grid, dem intelligenten Stromnetz

Gemeinsame Entwicklung und Umsetzung von Lösungen gemäß Ihren Anforderungen

Ihr Energiedatenmanagement soll auf Ihren individuellen Bedarf zugeschnitten sein und mit Ihren Anforderungen wachsen? Mit WAGO kein Problem! Mit der spezifischen, für Sie maßgeschneiderten Lösung werden alle Daten über den Controller PFC200 und das WAGO-I/O-SYSTEM 750 gesammelt. Dieses Verfahren eignet sich sowohl für den Neubau einer Anlage als auch für Nachrüstungen. Bei der Messdatenerfassung setzen wir auf ein offenes und flexibles System, daher lassen sich beliebige Sensoren oder Messumformer einbinden. So können wir verschiedene Szenarien bedienen: Ein Anlagenbetreiber, der bereits eine eigene Energiemanagementsoftware nutzt, kann über unsere Lösung seine Messstellentiefe einfach erhöhen. Aber auch Unternehmen, die erst in das Energiedatenmanagement einsteigen, sind bei WAGO an der richtigen Adresse: Unsere Experten stehen für eine gemeinsame Entwicklung und Umsetzung für Ihre individuelle Lösung zur Verfügung. So kommen Sie mit Ihrem Energiedatenmanagement einfach und schnell zum Ziel. Unsere Lösung:

  • offen und flexibel
  • individuell
  • skalierbar
  • wirtschaftlich
  • für nahezu jede Branche

Themen und Lösungen für heute und morgen

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Lastspitzen vermeiden

Wenn Industrieunternehmen die zugesprochene Leistungsgrenze ihres Energieversorgers überschreiten, wird’s teuer. Was tun? Hysterisch „Halt, Stopp“ rufen und Anlagen anhalten? Eher nicht. Wie produzierende Unternehmen mit sogenanntem „Peak Shaving“ lästige Lastspitzen vermeiden, ihre Energiekosten senken und langfristig ein Energiemanagement etablieren können, erfahren Sie hier.

Themen

Allrounder im Smart Grid

Batterien, Power-to-Gas- und Power-to-Heat-Anlagen bieten eine für die Energiewende unverzichtbare Funktion: Sie gleichen Schwankungen im Stromnetz aus und ermöglichen so den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und der E-Mobility. Derzeit wird die Technik auf breiter Front erprobt.
Referenz

Energiemessen zum Wohle aller

Die Husumer Klinik realisiert mit dem WAGO I/O SYSTEM 750 auf einfache Weise ein komplexes Energiemesskonzept.

Referenz

Energie sparen und Qualität steigern

Von der Oberlichtsteuerung bis zur Prozessanalyse – die Klingele Papierwerke ermitteln konsequent das Einsparpotential an ihren Standorten: WAGO Controller erfassen stetig alle relevanten Gebäude- und Produktionsdaten, die anschließend mithilfe einer speziellen Software übersichtlich visualisiert und leicht ausgewertet werden können. Die Maßnahme zahlt sich aus: Durch Optimierung von Gebäudetechnik, Produktion und Lagerbedingungen spart Klingele Energie und steigert die Qualität seiner Produkte.

Referenz

Integriertes MES für mehr Produktivität und Effizienz

Ohne Energie läuft heutzutage fast nichts mehr. Dass damit aber nicht nur Maschinen betrieben werden, sondern auch die Fertigung optimiert werden kann, stellt der Kunststoffverarbeiter Ruch Novaplast unter Beweis – mit einem integrierten „Manufacturing Execution System“ (MES).

Referenz

Transparenz in der Textilproduktion

Auf Basis des Controllers PFC200 hat WAGO ein leicht einsetzbares Energiemanagement zur Serienreife gebracht. Die neue Lösung macht es einfach, alle in einer Produktion relevanten Daten zu messen, über das WAGO I/O System zu sammeln und dann im PFC200 gebündelt auswerten zu lassen. Die Messdatenerfassung entwickelt sich zu einem immer wichtigeren Werkzeug bei der energetischen Optimierung von Betrieben – was der Wirkwarenhersteller Georg + Otto Friedrich im hessischen Groß-Zimmern belegt.

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Market Management Industry Process

Weitere Serviceangebote:

Empfehlungen zum Weiterlesen

Weitere Lösungen im Energiemanagement

WAGO unterstützt Sie, Ihre Potentiale optimal auszuschöpfen – vom Monitoring bis hin zur Identifizierung geeigneter Maßnahmen.

Prozessoptimierung über die Cloud

Immer mehr Unternehmen nutzen die Rechnerwolke zur Visualisierung und Archivierung ihrer Energie- und Prozessdaten oder sie entwickeln auf Basis der Werte mit künstlicher Cloud-Intelligenz neue, effizientere Betriebs- und Wartungsstrategien. Das Thema Cyber-Security ist dabei immer gegenwärtig.

energiemanagement_digitalisierung_gettyimages-664623476_2000x1125.jpg

Energiemanagement gemäß ISO 50001

Ab Oktober 2017 gelten neue Anforderungen an Energiemanagementsysteme der Normenreihe ISO 50000. Unternehmen sollen genauer dokumentieren, wie sie ihre Energieeffizienz verbessern. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Anforderungen erfüllen – und liefern die dazu passenden Lösungen.

MM-3368_Header-Graphics_ISO 50001_Header_Stage_2000x1125.jpg