building_licht_lagerhalle_2_istock_000014092815_2000x2000.jpg

Lichtinstallation und -automation, die sich lohnt

Moderne Beleuchtung ist bedarfsgerecht, komfortabel und energiesparend. Vorausgesetzt, Sie schöpfen durch eine geschickte Planung, eine optimale Installation und eine intelligente Beleuchtungssteuerung die Potentiale aus, die Ihre Anlage bietet. Richtig umgesetzt schonen Sie die Umwelt, senken die Energiekosten und verbessern Arbeitsumgebung und Atmosphäre im Gebäude. Das bringt Pluspunkte für Inbetriebnahme, Wartung und Umnutzung, weil moderne Lichtmanagementlösungen zum Beispiel einfach über eine grafische Oberfläche konfiguriert werden. Aufwendige Installationen und komplizierte Programmierungen gehören damit der Vergangenheit an.

Gute Gründe für WAGO:

  • Optimale Lichtqualität
  • Hoher Nutzerkomfort
  • Energieeffizienter Betrieb
  • Einfach Inbetriebnahme ohne Programmieraufwand
  • Schnelle und einfache Wartung und Umnutzung

Lichtmanagement mit WAGO

Zukunftsfähige Lösungen auch für Ihr Gebäude

building_systemgrafik_einsparpotentiale-innenbeleuchtung_2000x2000.jpg

Lichtmanagement – Hebel für mehr Effizienz

Künstliches Licht leuchtet Wohnräume, Bürogebäude und Fabrikhallen aus, erhellt des nachts Straßen oder setzt Sehenswürdigkeiten in Szene. Damit macht Beleuchtung heute rund 19 % des weltweiten Stromverbrauchs aus. Aus unternehmerischer Sicht rückt jedoch noch ein anderer Aspekt ins Blickfeld: die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Größter Einflussfaktor sind hier die Energiekosten, welche mit rund 70 % der Gesamtkosten einer Beleuchtungsanlage zu Buche schlagen. Die energetische Optimierung einer jeden Beleuchtungsanlage, ganz gleich, ob Modernisierung oder Neuanlage, leuchtet daher ein.

building_licht_b161125_22-kelvinkurve_finale_2000x2000.jpg

Der Mensch im Mittelpunkt

Human Centric Lighting
„Human Centric Lighting“ (HCL) bedeutet zunächst nichts weiter, als den Menschen und seine Ansprüche an eine gute Beleuchtung in den Mittelpunkt einer jeden Lichtplanung zu stellen. Im Kontext von Lichtmanagementsystemen steht dabei die individuelle Anpassung der Farbtemperatur und der Beleuchtungsstärke über den Tagesverlauf im Vordergrund. Dadurch wird der Charakter eines Raums verändert und im Gebäudeinneren entstehen natürliche Lichtverhältnisse.


Dahinter steckt die Erkenntnis, dass Licht nicht nur die Voraussetzung für gutes Sehen schafft, sondern auch unsere innere Uhr steuert. Werden die Lichtverhältnisse in einem Raum dem Tagesverlauf entsprechend angepasst, lassen sich Wohlbefinden und Motivation steigern, Müdigkeit vorbeugen und die Leistungsfähigkeit erhöhen.

Besser Arbeiten mit gutem Licht
Gerade in Industrie und Handwerk ist Beleuchtung ein kritischer Faktor. Optimale Produktionsergebnisse hängen von der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter ab. Richtiges Licht hilft, die Motivation zu steigern, beugt Ermüdung vor, erhält die Gesundheit und schützt vor Arbeitsunfällen. Schlechte Sehbedingungen jedoch bewirken das Gegenteil: Wenn es zu dunkel ist, sinkt unsere Produktivität, wir werden müde und machen schnell Fehler.

building_licht_lichtmanagement_tablet_2000x2000.jpg

Mit wenig Aufwand zur optimalen Hallenbeleuchtung

WAGO-Lichtmanagement ist eine intelligente Lösung für die Beleuchtungssteuerung in großen Räumlichkeiten – beispielsweise Produktionshallen oder Lagern. Durch die Verknüpfung von vordefinierter Hardware mit einer leicht zu bedienenden, webbasierten Software erleichtert es die Planung und die Inbetriebnahme neuer Beleuchtungsanlagen und bietet darüber hinaus zahlreiche Vorteile für den Betrieb.

Von DALI zu DALI-2

Was für Neuigkeiten gibt es im Bereich Lichtmanagement? Welche Vorteile bringt DALI-2? Wo wird DALI-2 eingesetzt? Das und noch mehr erklärt Ihnen Christopher Thiele aus dem WAGO Projektvertrieb.

Variables Raumkonzept für flexible Arbeitswelten

Philips hat mit seiner Zentrale am Standort Hamburg nicht nur ein hochmodernes Arbeitsumfeld mit kreativen Themenwelten, sondern auch ein Vorzeigeobjekt für innovative Beleuchtungstechnik geschaffen. Die variable Lösung für die Gebäudeautomation flexROOM® von WAGO übernimmt die komplette Raumautomatisierung des sechsstöckigen Campus.

Flexible Lichtlösungen mit PFC-Controller

Mit Indoor-Surfen, integriertem Fitnessstudio, regelmäßigen Sportevents und einem umfassenden Serviceangebot macht das L&T Sporthaus in Osnabrück Sport erlebbar. Das Beleuchtungskonzept spielt dabei eine zentrale Rolle. Rund 4500 LED-Leuchten, gesteuert über Controller von WAGO, schaffen bei L&T eine ganz besondere Atmosphäre.

Erfahren Sie mehr

Themen und Lösungen für heute und morgen

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Helle Köpfe

In der Ausbildungswerkstatt des Ford-Werks in Saarlouis sorgt ein Lichtmanagement für optimale Arbeitsbedingungen und Energieeffizienz. Die Komponenten hierfür lieferte WAGO. Die Besonderheit: Bei der Konzeption und Umsetzung waren die Auszubildenden selbst beteiligt.
Referenz

Highlight für Kopenhagen

Die Royal Arena ist ein imposantes Gebäude mit Platz für 12.500 sitzende Zuschauer. Die Lichtinstallation ist mit 187 DALI-Komponenten von WAGO entsprechend umfassend.
Anleitung

Geschaltete Beleuchtung mit Linect®

Anleitung

Aus- und Serienschaltung mit Verteiler und Linect®

Anleitung

Aus- und Serienschaltung mit Verteiler und Anschlussleitung

Anleitung

DALI-Leuchten mit Anschlussleitung

Steckbare Installation im Raum

WINSTA® ist das Steckverbindersystem, das optimal auf die hohen Anforderungen in der Gebäudeinstallation zugeschnitten ist. Es macht die Elektroinstallation steckbar und dadurch schnell, sicher und fehlerfrei. Durch die Verwendung von qualitätsgeprüften Komponenten profitieren Sie von einer zeitgemäßen Installation, die Sie termingerecht und einwandfrei realisieren können.

Klick und fertig!

Schauen Sie sich die Vorteile unseres WINSTA®-Steckverbindersystems im Video an! Hier steckt der Unterschied!

Die Vorteile steckbarer Gebäudeinstallation

WINSTA® ist optimal einzusetzen in Zweckgebäuden, wo sich Anforderungen an eine Installation wiederholen oder in einem Raster geplant sind. Schwerpunkte bilden dabei die Leuchteninstallation sowie die Energieversorgung und -verteilung für Fußbodentanks und Brüstungskanäle. Wiederkehrende und sich wiederholende Anschlussarbeiten machen den Einsatz von konfektionierten Systemlösungen möglich und reduzieren Montagezeiten und Verkabelungsfehler.

WAGO für Berufsgruppen

Ihre Anforderungen im Fokus

Für Installateure und Systemintegratoren: Nutzen Sie unsere Berufsgruppeneinstiege, um direkt in die für Sie relevanten Informationen aus dem Bereich Gebäudetechnik einzusteigen.

Feedback