MM_718_Smart_Grid_Event_smart_grid_symposium_header_2000x666.jpg MM_718_Smart_Grid_Event_smart_grid_symposium_header_2000x666.jpg

6. Smart-Grid-Fachtagung
Jetzt kostenlos anmelden!

Impulsvorträge und Best-Practice-Beispiele für die Energiewirtschaft: Das erwartet Sie auf der 6. Smart-Grid-Fachtagung, am 24. und 25. September 2019, im kING Kongresszentrum Ingelheim am Rhein. Melden Sie sich jetzt an!

Jetzt hier anmelden!

Aktuelles Themenspektrum mit Mehrwert

Die Digitalisierung erfasst die gesamte Wertschöpfung der Energiewirtschaft – von der Erzeugung über den Transport bis hin zur Steckdose. Die Energieversorger und Verteilnetzbetreiber sind damit gezwungen, ihre Prozesse und Netzwirtschaft mit modernen Automatisierungslösungen und digitaler Technik zu optimieren.

Doch wie meistern Unternehmen diese Herausforderungen? Welche Rolle spielen Flexibilisierungstechnologien wie Speicher? Inwieweit hilft die Cloud bei der Netzautomatisierung?

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Expertenaustausch:

  • Lösungen aus der Praxis für die Praxis

  • Impulsgebende Vorträge und Podiumsdiskussion

  • Teilnehmer aus Forschung, Wirtschaft und Industrie

Agenda

Unsere Agenda

Agenda

Mehr zu den Referenten Mehr zu den Referenten
09:30 UhrEinlass und Registrierung
10:00 Uhr

Begrüßung
Ulrich Hempen, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

10:15 UhrKeynote: Wovon leben Sie morgen?
Dr. Pero Micic, Future Management Group AG
11:00 UhrPause
11:30 UhrIntelligente Vermarktungsstrategien von Batterien im virtuellen Kraftwerk – Geschäftsmodelle, Umsetzungsbeispiele
Dr. Ralf Simon, TSB Transferstelle Bingen
12:00 UhrDezentrale Weitbereichsregelung – Konzept und Umsetzung
Steffen Behrends, Westnetz GmbH
12:30 UhrMittag
13:45 UhrNetzorientierte Steuerung von Ladestationen – Stand heute und Ausblick
Dr. Dominik Freund, wallbe GmbH
14:15 UhrGanzheitliche Betrachtung einer standardisierten Batteriespeicherlösung für die erfolgreiche Energiewende
Matthias Büter, INTILION GmbH
14:45 UhrOrtsnetzstationen werden „Digital“ – WAGO Grid-Management als Koordinator für das Verteilnetz
Daniel Wiese, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
15:15 UhrKaffeepause
15:45 UhrPodiumsdiskussion
17:30 UhrBeginn Abendveranstaltung
22:00 UhrEnde Abendveranstaltung
Mehr zu den Referenten Mehr zu den Referenten
08:30 UhrEinlass
09:00 Uhr

Begrüßung
Jürgen Schäfer, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

09:15 UhrKeynote: Netzbetreiber im Spannungsfeld zwischen Energiewende und Regulierung
Christof Epe, NGN Netzgesellschaft Niederrhein
10:00 UhrPause
10:30 UhrWBS 500 – mehr als eine Trafostation mit Batteriespeicher
Jost Broichmann, WEMAG AG
11:00 Uhr

OpenADR and The Struggle for DER Control
Rolf Bienert, OpenADR Alliance

11:30 UhrBlitz- und Überspannungsschutz für digitale Ortsnetzstationen
Tobias Kerschensteiner, Dehn & Söhne
12:00 UhrMittagspause
13:00 UhrEZA Regler, kundenspezifisch
Roland Glück, Glück MSR GmbH
13:30 UhrGroupe CAHORS “Ivision TG”: Securing Connection to the Energy Transition
Christophe Aubigny, Groupe Cahors
14:00 UhrDaten und künstliche Intelligenz – die neue Elektrizität in der Energiewirtschaft
Joachim Mößner, Microsoft Deutschland GmbH
14:30 UhrClose-up

Das ist die Smart-Grid-Fachtagung

Was erwartet Sie auf der 6. Smart-Grid-Fachtagung

Was erwartet Sie auf der 6. Smart-Grid-Fachtagung

  • Technische und technologische Stellschrauben der Energiewende thematisieren und diskutieren

    Dieses Video teilen

    Link teilen

  • Die digitale Ortsnetzstation

    Dieses Video teilen

    Link teilen

  • Die Smart-Grid-Fachtagung

    Dieses Video teilen

    Link teilen

  • Wie Datentransparenz Intelligenz ins Netz bringt

    Dieses Video teilen

    Link teilen

Vorträge dieser Unternehmen erwarten Sie:

Anfahrt

Veranstaltungsort und Unterkunft

kING Kultur- und Veranstaltungshalle
Neuer Markt 5, 55218 Ingelheim am Rhein

Aparthotel Mainz

Buchen Sie sich ein Zimmer im Aparthotel Mainz.

Mehr zu den Referenten

Die Referenten Tag 1

Dr. Pero Mićić

Kurzvita:
Dr. Pero Mićić gilt international als ein führender Experte für Zukunftsmanagement. Er ist Vorstand der FutureManagementGroup AG und Direktor des Leader's Foresight Institute. Er berät die Führungsteams und Strategen großer Konzerne und führender Mittelständler bei der Ausrichtung auf Zukunftsmärkte und der Entwicklung fundierter Szenarien, motivierender Visionen und wirksamer Strategien. Pero Mićić ist mehrfacher und mit Preisen ausgezeichneter Buchautor, Dozent an renommierten Universitäten und Akademien, Gründungsmitglied der Association of Professional Futurists in den USA und war Vorsitzender des Beirats der European Futurists Conference.

Vortragstitel:
Wovon leben Sie morgen?

MM-718_Smart_Grid_Event_PeroMicic_2000x1125.jpg

Dr. Ralf Simon

Kurzvita:
Prof. Dr. Ralf Simon lehrt und forscht seit über 25 Jahren an der TH Bingen und dem dortigen Institut der Transferstelle für rationelle und regenerative Energienutzung TSB im Bereich der Energiewirtschaft. In diversen Forschungsprojekten (Sinteg, Kopernikus, Arrivee, Vevide usw.) sind seine Beiträge eingeflossen. Bekannt wurde er durch seine Beiträge zu virtuellen Kraftwerken seit 2005. Das von ihm initiierte „System zur Bündelung von Anlagen kleinerer Leistung“ gehört heute zu den leistungsstärksten in Deutschland. Prof. Dr. Simon ist wissenschaftlicher Leiter der Zukunftsinitiative Smart Grid/Virtuelle Kraftwerke Rheinland-Pfalz. Er ist Energiebeirat des Landes Rheinland-Pfalz zur Beratung der Landesregierung in energiepolitischen Fragen.

Vortragstitel:
Intelligente Vermarktungsstrategien von Batterien im virtuellen Kraftwerk – Geschäftsmodelle, Umsetzungsbeispiele

MM-718_Smart_Grid_Event_Ralf_Simon_2000x1125.jpg

Steffen Behrends

Kurzvita:
Steffen Behrends ist seit 2015 im Rahmen dualer Ausbildungsmaßnahmen bei der Westnetz GmbH tätig. Als Bachelorand der Elektro- und Informationstechnik hat er im Netzgebiet der Westnetz GmbH ein Projekt zur autonomen, dezentralen Weitbereichsregelung betreut. Seit November 2018 besetzt er dort eine Traineestelle als Betriebsingenieur in der Schutz- und Leittechnik und studiert parallel Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Dortmund.

Vortragstitel:
Dezentrale Weitbereichsregelung – Konzept und Umsetzung

MM-718_Smart_Grid_Event_Steffen_Behrends_2000x1125.jpg

Dr. Dominik Freund

Kurzvita:
Dr. Dominik Freund ist seit Ende 2015 geschäftsführender Gesellschafter der wallbe GmbH am Standort Schlangen in Ostwestfalen-Lippe. Durch seinen persönlichen Einsatz prägt er speziell den weltweiten Vertrieb der in den wallbe-Standorten gefertigten Ladestationen für Elektroautos. Zudem ist Dr. Dominik Freund Mitinitiator des Safe-Vereins „Software Alliance for E-Mobility“ (S.A.F.E.) – Verein zur Förderung der Forschung und des Verbraucherschutzes im Bereich der Elektromobilität“, zu dessen 1. Vorsitzenden er Anfang Mai gewählt wurde. Im Vorfeld hatte er seit 2008 eine leitende Funktion bei der Unity AG. Er promovierte in Wien und ist Vater von zwei Kindern.

Vortragstitel:
Netzorientierte Steuerung von Ladestationen – Stand heute und Ausblick

MM-718_Smart_Grid_Event_Dominik_Freund_2000x1125.jpg

Matthias Büter

Kurzvita:
Matthias Büter, 29 Jahre, hat Elektrotechnik an der FH Aachen und der TH Köln studiert. Mit dem Jahr 2014 spezialisierte sich Herr Büter auf die Lithium-Ionen-Technologie, wo er unter anderem bei Daimler Erfahrungen in der Grundlagenforschung und beim TÜV Rheinland ein breites Wissen über Sicherheitsanforderungen erlangte. Zu seinem jetzigen Arbeitgeber HOPPECKE Batterien gelangte er als Produkt-Owner mit der Entwicklung eines Systembaukastens zur Projektierung von Batteriegroßspeicher-Lösungen. Aktuell leitet er in dem Tochterunternehmen INTILION die Produktentwicklung im Bereich „Energy Storage“.

Vortragstitel:
Ganzheitliche Betrachtung einer standardisierten Batteriespeicherlösung für die erfolgreiche Energiewende

MM-718_Smart_Grid_Event_Matthias_Bueter_2000x1125.jpg

Daniel Wiese

Kurzvita:
Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Industrieelektroniker bei ABB sowie seiner Ausbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker hat Daniel Wiese fünf Jahre in der Inbetriebnahme elektrotechnischer Gewerke für Biogasanlagen für die Firmen ASA GmbH und Enercess gearbeitet. Seit 2008 ist Daniel Wiese im Market-Management Energy/Smart Grid der WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG tätig. Maßgeblich erarbeitet er mit dem WAGO Produktportfolio Lösungen für das Einspeisemanagement, virtuelle Kraftwerke und die Verteilnetzautomatisierung. Speziell die digitale Ortsnetzstation (dONS) als zentraler Punkt der Energiewende steht in seinem Fokus.

Vortragstitel:
Ortsnetzstationen werden „Digital“ – WAGO Grid-Management als Koordinator für das Verteilnetz

Die Referenten Tag 2

Christof Epe

Kurzvita:
Christof Epe wurde 1964 in Oberhausen geboren, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und wohnt aktuell in Moers. Der Diplomingenieur Elektrotechnik studierte an der Universität Duisburg die Vertiefungsrichtung „Elektrische Energietechnik“. Nach Abschluss des Studiums trat er in den RWE-Konzern ein und übernahm dort über einen Zeitraum von ca. 25 Jahren diverse Fach- und Führungsfunktionen. Seit 2016 ist Christof Epe Geschäftsführer für das Ressort Netzwirtschaft in der NGN Netzgesellschaft Niederrhein, die alle Netzaktivitäten im SWK Konzern in Krefeld, Straelen und Wachtendonk bündelt. Zu den Kernaufgaben gehören Regulierungsmanagement/Controlling, Asset-Management, Marktpartnermanagement und Bilanzierungs-/Zählwertmanagement.

Vortragstitel:
Netzbetreiber im Spannungsfeld zwischen Energiewende und Regulierung

MM-718_Smart_Grid_Event_Christof_Epe_2000x1125.jpg

Jost Broichmann

Kurzvita:
Broichmann absolvierte sein Studium auf Umwelt-/Verfahrenstechnik sowie Marketing und spezialisierte sich auf Logistik- und Energiewirtschaft. Nach Stationen im Hamburger Hafen (u. a. für Nordstream- Pipeline) ist er seit 2009 beim Schweriner Ökoenergieversorger WEMAG in verschiedenen Positionen u. a. Projektentwicklung, Innovation, PR und Vertrieb tätig. Der 2010 rekommunalisierte Versorger entwickelt Geschäftsfelder und innovative Lösungen zur Stromspeicherung oder Elektromobilität. 2014 nahm die WEMAG Europas ersten kommerziellen 5MW-Batteriespeicher in Betrieb, der 2016 auf 10 MW erweitert wurde. Mit der selbstentwickelten 1MW-WEMAG-Batteriestation treibt das Unternehmen die Installation von Speichern im Verteilnetz voran. Jost Broichmann ist darüber hinaus Geschäftsführer der Plasti Dip Europe GmbH, einem Kunststoffproduzenten für die Isolation von elektrischen Bauteilen und Sensoren.

Vortragstitel:
WBS500 mehr als eine Trafostation mit Batteriespeicher

MM-718_Smart_Grid_Event_Jost_Broichmann_2000x1125.jpg

Rolf Bienert

Kurzvita:
Rolf Bienert ist der Managing & Technical Director der OpenADR Alliance. Herr Bienert übersieht alle Aktivitäten der Alliance, unter anderem auch die internationale Standardisierung. Rolf Bienert ist ein Experte für Industriestandards und war über die Jahre in Wi-FI, ZigBee, und vielen anderen Initiativen involviert.

Vortragstitel:
OpenADR and The Struggle for DER Control

MM-718_Smart_Grid_Event_Rolf_Bienert_2000x1125.jpg

Tobias Kerschensteiner

Kurzvita:
Tobias Kerschensteiner ist seit 2007 bei DEHN tätig. Infolge der langjährigen Tätigkeit bei DEHN setzt sich der staatlich geprüfte Elektrotechniker sowie technische Betriebswirt bereits in unterschiedlichen Positionen ausschließlich mit der Thematik Blitz- und Überspannungsschutz und Erdung in der Energiebranche auseinander. So war er unter anderem 3 Jahre als technischer Berater sowie 4 Jahre als Key Account Manager für Stadtwerke und Netzbetreiber tätig. In der aktuellen Position als Business Development Manager liegt der Fokus in der ganzheitlichen und umfassenden technischen Unterstützung der Kunden, um so in Abhängigkeit der individuellen Anforderungen praxisorientierte smarte Schutzkonzepte zu realisieren.

Vortragstitel:
Blitz- und Überspannungsschutz für digitale Ortsnetzsationen

MM-718_Smart_Grid_Event_Tobias_Kerschensteiner_2000x1125.jpg

Roland Glück

Kurzvita:
Roland Glück ist Geschäftsführer der Glück MSR GmbH. Er wurde 1987 geboren und stammt aus einem kleinen Ort in Bayern. Dort lebt er mit seiner Frau Sabrina in einem Anwesen, auf dem auch die Firma sitzt. Immer schon zeigte er starkes Interesse an Energiethemen. Deshalb machte er sich 2009, nach seiner Ausbildung als Energieanlagenelektroniker, mit 22 Jahren selbstständig. Sein großes Engagement liegt auf Optimierung und Funktionsweise der Elektronik. Die Glück MSR GmbH liefert MSR Technik Automatisierungslösungen für verschiedenen Branchen. Am 6.5.2019 hat das Unternehmen als erstes das Komponentenzertifikat für EZA-Regler vom VDE erhalten.

Vortragstitel:
EZA-Regler, kundenspezifisch

Christophe Aubigny

Kurzvita:
Christophe Aubigny joined Groupe CAHORS in 2010; after a variety of roles, he now hold the position of Product Strategy Director in the Industrial & Marketing Strategy transversal team. Christophe is in charge of leading MV Switchgear and Grid Automation product lines based innovative offering marketing and strategic partnership identification. He is a specialist in solutions for MV smart grid automation, with 19 years of experience in this industry, covering electricity and railways infrastructure. Christophe holds an engineering degree in Electronics from CN Arts et Métiers, Paris.

Vortragstitel:
Groupe CAHORS “Ivision TG”: Securing Connection to the Energy Transition

MM-718_Smart_Grid_Event_Christopher_Aubigny_2000x1125.jpg

Joachim Mößner

Kurzvita:
Joachim Mößner ist bei Microsoft verantwortlich für den Fachvertrieb von Technologien für das Rechenzentrum. Er ist seit 20 Jahren in der IT-Industrie tätig und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Stuttgart. Sein Verantwortungsbereich ist der öffentliche Sektor, somit auch die kommunalen Eigenbetriebe und Rechenzentren. Die Schwerpunkte seines Teams liegen in den Bereich Applikationen und Infrastrukturen sowie Daten und künstliche Intelligenz. Die Cloud eröffnet neue Möglichkeiten, den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen. Dieser Aufgabe hat sich Herr Mößner verschrieben.

Vortragstitel:
Daten und künstliche Intelligenz – die neue Elektrizität in der Energiewirtschaft

MM-718_Smart_Grid_Event_Joachim_Moessner_2000x1125.jpg
Feedback