marine_nachhaltig-durch-digitalisierung_2000x2000.jpg

Maritim 4.0: Chancen nutzen

In Maritim 4.0 wird ein enormes Potential gesehen: So erhofft man sich nicht nur Effizienzgewinne für die Handelsschifffahrt, sondern auch fürKreuzfahrtwerften und Touristikunternehmen. Doch mit zunehmender Digitalisierung und Vernetzung an Bord steigt auch das Risiko für Cyberkriminalität und Datenmissbrauch. Mit WAGO meistern Sie die Herausforderungen der modernen Schifffahrt und können die Möglichkeiten von Digitalisierung und Automatisierung voll ausschöpfen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • WAGO-Controller ermöglichen eine sichere Land-zu-Schiff-Kommunikation, Datenerfassung, -steuerung, -regelung und Vernetzung der Teilsysteme an Bord.
  • Die Controllerfamilie PFC verfügt über alle erforderlichen Schiffszertifizierungen und Zulassungen für den Ex-Bereich.
  • Die modularen Lösungen von WAGO lassen sich flexibel an individuelle Anforderungen anpassen und erweitern, was Ihnen ermöglicht, auch auf zukünftige Entwicklungen der Branche zu reagieren.

WAGO in der Marine

Lösungen für Maritim 4.0

Unsere Lösungen im Bereich Maritim 4.0 bewähren sich auf allen Weltmeeren und unter schwierigsten Bedingungen.

Die Schifffahrt im Wandel – so unterstützt Sie WAGO:

  • Die offen konzipierten WAGO-Lösungen sind auf maximale Betriebssicherheit ausgelegt und ermöglichen durch ihren modularen Aufbau Zukunftssicherheit für Modernisierungen und Erweiterungen.
  • Die Linux®-Basis der WAGO-Controller ist investitionssicher und verfügt über integrierte Schutzmechanismen gegen Cyber-Crime – eine wichtige Vorraussetzung für die Land-zu-Schiff-Kommunikation sowie Datenerfassung, -steuerung, -regelung und Vernetzung der Teilsysteme an Bord.
  • Die robuste und qualitativ hochwertige Controllerfamilie PFC verfügt über alle erforderlichen Schiffszertifizierungen und Zulassungen für den Ex-Bereich.

marine_loesungen_MTP_Logo_2xorange_2000x2000.jpg

WAGO im VDMA-Arbeitskreis

WAGO ist Mitglied des VDMA-Arbeitskreises „MTP im Schiffbau“, ein Arbeitskreis, der sich als Industrieinitiative aus dem VDMA-Erfahrungsaustausch „Schiffsautomatisierung“ gebildet hat.
MTP (Module Type Package) beschreibt die Standardisierung der Kommunikation zwischen Systemen und Leitebene um die Komplexität für alle Beteiligten zu reduzieren. Die Technologie findet neben der Prozess- und Fertigungsindustrie auch im Schiffbau Anwendung.

marine_dickschiff_maritim-4-0_big-data_2_2000x1500.jpg

Komplexität reduzieren, Effizienz voraus!

Mit DIMA (Dezentrale Intelligenz für Modulare Anlagen) hat WAGO ein Konzept zur Effizienzsteigerung in der Verfahrenstechnik entwickelt, das an Land bereits erprobt wurde. Doch lässt sich die Methode auch für die Schifffahrt adaptieren? Und wenn ja, wie könnte das aussehen?

Applikative Controllerredundanz (ACR) von WAGO

Erhöhen Sie die Verfügbarkeit in zentralen Schiffsalarmsystemen mit der applikativen Controllerredundanz von WAGO. Medienredundanz über verschiedene Netzwerkinfrastrukturen bietet Ihnen alle Signale doppelt im Blick und reduziert die Fehlerauswirkungen.

Weitere Vorteile:

  • Einfache Inbetriebnahme des Gesamtsystems auf Basis der Standardhardware von WAGO
  • Geringe Umschaltzeiten (passend zu den Anforderungen der Klassifikationsgesellschaften)
  • Übertragung der wichtigsten Nebenvariablen im HART-Protokoll

Unsere Lösungen in der Anwendung

WAGO hat im Bereich Maritim 4.0 schon viele spannende Projekte umgesetzt. Lesen Sie hier von den aktuellsten.

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Umwelt schützen, Geld sparen

Wenn große Reedereien wie Stena Line mit berechtigtem Stolz davon berichten, dass sie erneut den Treibstoffverbrauch ihrer Flotte senken konnten, dann hat CATC aus Göteborg an diesem Erfolg einen messbaren Anteil. Das noch junge Unternehmen aus Schweden hat sich vor allem darauf spezialisiert, die Energieverbräuche der Kälte-, Wärme- und Lüftungstechnik an Bord zu senken. Dafür übernimmt CATC in enger Zusammenarbeit mit WAGO die kompletten Systemarbeiten von der elektrische Konstruktion über die Programmierung und das Projektmanagement bis hin zur Inbetriebnahme und späterem Service.

Referenz

Sicherer und schneller Ladebetrieb

TTS Marine aus Göteborg zählt weltweit zu den Topadressen für Heck- und Bugrampen, bewegliche Autodecks sowie Türsysteme, Lastenaufzüge und Gangways für Schiffe und Fähren. Gemeinsam mit WAGO haben die Schweden jetzt ein neues Steuerungssystem für Ladetüren und Gangways entwickelt. Die offen konzipierte Lösung ist auf maximale Betriebssicherheit ausgelegt und bietet durch ihren modularen Aufbau Zukunftssicherheit für Modernisierungen, Updates und Erweiterungen.

Referenz

Fischzucht springt ins digitale Zeitalter

Das Bild des im offenen Meer schippernden Fischers ist kaum mehr als nostalgische Verklärung. Denn mittlerweile stammt nach Angaben der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF fast die Hälfte des Speisefisches aus Aquakulturen; Tendenz steigend. Fischfarmer setzen nicht auf Köder, sondern auf digitale Datenanalyse, um die dicksten Fische zu angeln – und ihre Zucht gesund und wirtschaftlich zu halten. WAGO Technik unterstützt sie dabei.

Interview

„Von Land aus lässt sich nur bedingt Energie sparen."

Es kommt auf die Besatzung an: Interview mit Hannah Ohorn, Superintendentin bei der Reederei Hamburg Süd.

Interview

„Du wirst an Board dafür bezahlt, dass du nachdenkst!"

Interview mit Professor Dr.-Ing. Holger Watter von der Hochschule Flensburg über Theorie und Praxis in der Ausbildung

Referenz

Schöne neue Weltmeere

Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit bestimmen die maritime Branche in nahezu allen Bereichen – mit der fortschreitenden digitalen Vernetzung ändern sich aber die Perspektiven. Vom Schiffbauer über den Systemintegrator bis hin zum Reeder und den Klassen: Wer den unterschiedlichen Akteuren aufmerksam zuhört, bemerkt schnell, dass es eben nicht nur um das Einsparen von Brennstoff geht – sondern um einen Strukturwandel der Schifffahrt.