Praxistipps 14. Februar 2022
WAGO Relais und Optokoppler: Hohe Stromlasten mit Übersicht und Sicherheit schalten

Mit Relais im Schaltschrank Lasten sicher und fehlerfrei anbinden.

Immer dann, wenn Signale zwischen Prozessperipherie und Steuerungssystemen übertragen werden, kommen sie zum Einsatz: Relais- und Optokopplermodule sind das Herzstück einer jeden Schaltung im Schaltschrank. Eine ihrer Kernaufgaben ist es, Steuerbefehle betriebssicher und potenzialfrei in eine Hochstromleitung zu geben, ohne dabei Steuerelektronik oder Anwender zu gefährden. Die vielfältigen Ausführungen der WAGO Relais und Optokoppler bieten für jede Anforderung eine Lösung und sind in allen Bereichen der Industrie, der Prozess- und Energietechnik, in der Bahn oder im Schiffbau sowie im allgemeinen Schaltschrankbau einsetzbar – platzsparend, modular, einfach und sicher.

Die WAGO Relais der Serie 788 bieten für Schaltanwendungen in der Industrie- und Prozessautomation neben vielen Funktionalitäten einen ganz entscheidenden Vorteil: Durch eine durchdachte Signalisierung können Schaltschränke mit den Relais schnell und übersichtlich bestückt werden. Nach dem Anschluss sorgt die Kennzeichnung dafür, eine Fehlfunktion der Relais zu vermeiden.

WAGO Relais, Serie 788: Sicheres Schalten dank codierter Signalfarbe!

Die WAGO Relaisserie 788 mit gestecktem Kleinschaltrelais umfasst eine Vielzahl von unterschiedlichen Relais bzw. Elementarrelais/Solid- State-Relais (SSR), die in einem Sockel geliefert werden können.

Relaismodule der Serie 788 können entweder 2-kanalig oder für das sichere Schalten hoher Lasten bis zu 16 A eingesetzt werden (z. B. bei Lampenlasten). Es ist also möglich, Lasten mit mehreren kW Leistung zu schalten.

Spannungsvarianten: AC 230 V oder DC 24 V

Topvorteile der Relaisserie 788

Klare Kennzeichnung für mehr Sicherheit und Übersicht

  • Farblich codierte Signalisierung für eine einfache Kennzeichnung von unterschiedlichen Spannungsebenen
  • Relais mit rot-transparentem Gehäuse können mit AC 115 V oder AC 230 V betrieben werden. Signalisierung in Weiß für Anwendungen mit geringerer Spannung
  • Signalisierung befindet sich immer an der gleichen Stelle und ist immer gleich groß über die gesamte Sockelfamilie
  • Signalisierung schützt Anwender, da sofort ersichtlich ist, an welcher Stelle evtl. gefährliche Spannungen im Schaltschrank anliegen
  • Vermeidung von Brandgefahr oder Zerstörung der Module

Einfacher Anschluss von Leitern ohne Leitervorbehandlung

  • Die Anschlüsse werden mit bis zu 2.5 mm² realisiert, sodass auch 16 A ohne Probleme verdrahtet werden können
  • Brückungsmöglichkeiten auf der Steuer- und Lastseite
  • Verbindung mit mehreren „Zweier“-Brückern herstellbar; nur ein Standardbauteil muss auf Lager gelegt werden
  • Push-in CAGE CLAMP®: direktes Stecken ohne zusätzliches Werkzeug
  • WAGO Beschriftungsstreifen für noch mehr Übersichtlichkeit

Einfacher und kostenoptimierter Austausch

  • Durch die Signalisierung einfacher Austausch des Elementarrelais im Fehlerfall möglich
  • Späterer Einbau eines Relais anderer Hersteller oder einer anderen WAGO Serie übergangslos möglich, ohne den Vorteil der einheitlichen Signalisierung zu verlieren
  • Verringerte Einbauzeit und Vermeidung von Fehlerquellen

Platzsparender Gehäuseaufbau

  • Kompakte Baubreite von 15 mm
  • Sockel kann mit einem Wechsler- oder zwei Wechslerrelais ausgestattet werden.

Video zum Praxistipp

Relais einfach beschriften und brücken – so funktioniert's

Der mehrzeilig bedruckbare Beschriftungsstreifen kann über den WAGO Thermotransferdrucker Smart Printer ausgedruckt und einfach aufgerastet werden. Nach dem Einlegen kann er mit einem Cuttermesser an den schwarzen Trennstrichen eingeschnitten werden, um die Betätigung des Auswerfers zu gewährleisten. Das Ergebnis: eine übersichtliche und schnelle Beschriftung!

Eine gemeinsame GND-Leitung bilden zusammen mit einer dedizierten Steuerleitung die Ansteuerung für die Spule. Dies führt zu mehr Übersichtlichkeit und einer Einsparung von fast 50 % der Drähte.

Die gemeinsame Seite lässt sich mit Steckbrückern elegant verbinden. Dies sorgt im Vergleich zur Verwendung von Drahtkettenbrücken oder Einzelleitungen für mehr Übersichtlichkeit.

Vertrieb

Mo.-Do. 8:00-17:00 Uhr
Fr. 8:00-16:00 Uhr

Weitere Serviceangebote:

Inspiration für Sie

Mehr aus der Praxis zum Thema Schaltschrankbau

Lean-Managed-Switches – einfache Netzwerkdiagnose im Schaltschrank

Die neuen Lean-Managed-Switches: für eine gesteigerte Verfügbarkeit und Sicherheit im Netzwerk.

Weniger Zeit- und Krafteinsatz, mehr Leistung für den Schaltschrankbau

Wie lassen sich Arbeitsabläufe im Schaltschrankbau durch professionelle Werkzeuge optimieren?

Praxistipps für den Schaltschrankbau

Kleine Helfer für Ihren Alltag im Schaltschrankbau. Entdecken Sie unsere Praxistipps für den Schaltschrankbau. Sie erfahren unter anderem, wie Sie mit weniger Kraft- und Zeiteinsatz mit den WAGO Werkzeugen Ihre Komponenten verdrahten oder eine sichere und zeitsparende Beschriftung für alle Komponenten im Schaltschrank sicherstellen können.

MM-36408  website update teaser Schaltschrankbauseite_2000x1125.jpg