Ihr Zugang zu WAGO Deutschland

Sie sind noch nicht registriert?

Jetzt registrieren!

Thema

Cloud-Connectivity - Zentrale Infrastrukturen des Internets vorteilhaft nutzen

Das Bindeglied zwischen realer und digitaler Welt

Cloud-Lösungen setzen sich auch in der Industrie immer stärker durch. Sie dienen als Bindeglied zwischen realer und digitaler Welt, erlauben die effiziente Nutzung produktionsrelevanter Daten und vereinfachen die standortübergreifende Vernetzung globaler Kommunikationsstrukturen innerhalb von Unternehmen. Für die produzierende Industrie ergeben sich daraus viele neue Chancen – insbesondere mit Blick auf die geforderte Anlagenverfügbarkeit sowie die Optimierung von Prozessen.

digitalisierung_grafik_smart-factory_cloud-connectivity_2000x2000.jpg

Logistik und Sicherheit

Über die Cloud lassen sich Standorte von Lkw oder Schiffen nachverfolgen, um Auslastungen, Routen und Termine wirtschaftlich zu koordinieren. Wertschöpfungsketten lassen sich auch über die Grenzen von Anlagen und Fabrik hinweg durchgängig gestalten und effizient nutzen. Neben der Möglichkeit, Prozesse durchgängig zu überwachen, ermöglicht die Cloud-Kommunikation auch von Extern zu steuern.

Dabei ist es wichtig, dass die klassischen Sicherheitsmechanismen wie Firewalls, Passwortschutz und individuelle Nutzungsrechte die Daten innerhalb der Standorte vor unerwünschten Zugriffen schützen. Die WAGO-Controller PFC100 und PFC200 kodieren Daten nicht nur mittels SSL/TLS 1.2 in der Steuerung, sondern übertragen diese auch via VPN-Tunnel sicher in die Cloud.

Auswertung von Daten aus der Cloud

Dank der Cloud können Techniker unabhängig von ihrem Standort Einsicht in Maschinen und Anlagen nehmen und durch ein kontinuierliches Monitoring optimale Verfügbarkeiten gewährleisten und Ausfallzeiten minimieren.

Dabei werden Daten aus einzelnen Standorten eines Unternehmens in der Cloud zentral gesammelt und ausgewertet. Der Zugriff auf aktuelle und historische Daten erfolgt standortunabhängig und passwortgeschützt. So lassen sich wichtige Kennzahlen, z. B. Energiedaten und Maschinenauslastung, vergleichen und entscheidende Optimierungsmaßnahmen ableiten.

In der Fabrik

Der Umgang mit sensiblen, prozessrelevanten Daten bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Die Daten kritischer Prozesse, wie etwa Beschreibungen konkreter Abläufe und deren Detailauswertungen, verbleiben innerhalb der Produktionsanlagen und sind nur dort einsehbar.

Erfahren Sie mehr

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Interview

„Uns haben die vielfältigen Ideen sehr inspiriert!“

Dr. Thomas Holm, Head of Innovation & Technology bei WAGO, gehörte der vierköpfigen Jury an, die die Ideenbeiträge zum Cloud-Meister 2017 bewertet hat. Kein leichtes Unterfangen, wie er rückblickend betont.
Interview

„Mit unserer Box lösen wir ein konkretes Problem“

Als Inhaber des Ingenieurbüros IDEAS arbeitet Christian Müller regelmäßig mit Steuerungen von WAGO – die Vorzüge des IoT-fähigen PFC200 haben ihn bei der Entwicklung seines mobilen Messsystems überzeugt.
Themen

Die flexible Datenbox

Daten erfassen, digitalisieren und gewinnbringend miteinander verknüpfen – ohne dabei in laufende Produktionsprozesse oder in die bestehende Maschinensteuerung eingreifen zu müssen: Das Ingenieurbüro IDEAS aus dem unterfränkischen Thundorf hat einen einfachen Weg der autarken Maschinenüberwachung gefunden – ein mobiles Messsystem, das sich flexibel an seine Umgebung anpasst, sich über die WAGO IoT-Steuerung PFC200 an eine Cloud-Infrastruktur anbindet und dort aufgenommene Daten zur weiteren Analyse verarbeitet. Der Aufwand für den Kunden ist dabei minimal. Der Lohn: Platz drei auf dem WAGO Cloud-Meister-Podest.
Interview

Guter Einblick in die WAGO Welt

Die angehenden Doktoranden Philipp Ruf und Timo Bayer haben am Institut für Cloud-Computing und IT-Sicherheit an der FH Furtwangen ihr Informatikstudium abgeschlossen. Sie gehören zum siebenköpfigen Team, das mit dem Prototypen eines appgesteuerten Weinschorleautomaten den zweiten Platz beim WAGO Cloud-Meister erreicht hat.
Themen

Der perfekte Weinmix

Wasser ins Glas, ein Spritzer Weißwein hinterher, Eiswürfel rein – fertig ist der alkoholische Durstlöscher. Nüchtern betrachtet ist das Mischen einer Weißweinschorle keine gastronomische Herausforderung. Wenn sich aber Kunden mit Hilfe einer Smartphone-App ihr Getränk nach eigenem Gusto zusammenstellen und dabei das verwendete Glas persönlich gestalten können, steckt ganz viel Erfindergeist 4.0 dahinter.
Interview

Nachgefragt beim Cloud-Meister Tom Riebe

Tom Riebe ist Trainee Electrical and Instrumentation bei der TAKRAF GmbH aus Leipzig. Das Unternehmen ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Tagebaugeräte und Massengutumschlagsanlagen, mit einem weiteren Standort in Lauchhammer sowie Tochtergesellschaften weltweit.

Digitalisierung mit WAGO:
Ihre Fragen beantworten wir gern.

 Market Management Industry Process

Weitere Serviceangebote:

Ihr Warenkorb

In den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb Angebot anfordern Weiter einkaufen

Sind Sie sicher?

Produkte direkt hinzufügen

Bitte geben Sie eine exakte Artikelnummer (z.B. 2002-1201) ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der „Enter“-Taste. Zum Navigieren zwischen den Spalten benutzen Sie die „Tab“-Taste.
VPE (UVPE)
Change Country

You are leaving the currently selected country website and will be logged out. Your user account only applies to one country. Your newly selected country website has other contacts and may have different content and functions.

Nach unten
Zum Seitenanfang