Interview 25. März 2021
„Dieser Neuzugang ist traumhaft“

Bei den WAGO Siegermomenten auf der Baustelle hat TV-Elektriker Michael Bogorell fachkundig die Arbeit von Kollegen kommentiert. Jetzt ist seine Profimeinung als erfahrener Elektromeister zum WAGO Neuzugang gefragt. Wie er seinen Cameo-Auftritt beim Dreh erlebt hat, welches Potential er im Durchgangsverbinder mit Hebel sieht und wo er ihn schon einsetzt? Er hat‘s uns erzählt.

Micha, was war für Dich das Besondere am Dreh zum WAGO Neuzugang?

Eindeutig die ausgelassene Stimmung am Set. Das Team und die Ideen sind einfach klasse. Obwohl ich nur einen kurzen Auftritt hatte, war ich zwei Tage vor Ort und bin ich immer noch stolz, dabei zu sein. Außerdem erfahre ich so auch immer aus erster Hand, was es Neues bei WAGO gibt. Für mich als Vollblutelektriker mit einem Meisterbetrieb für Elektroinstallation im Wohnungs- und Hausbereich und WAGO Fan der ersten Stunde ist das immer aufregend. Nicht ohne Grund nennen mich meine Freunde und Kollegen „Herr WAGO“.

Wie aufregend findest Du denn dann den Durchgangsverbinder mit Hebel als WAGO Neuzugang?

Dieser Neuzugang ist traumhaft. Darauf habe ich schon lange gewartet. Ich kann ihn überall verwenden. Erst gestern habe ich damit bei einem Kunden eine Leuchte angeschlossen. Ich liebe diese Einfachheit, Qualität und sehe in dieser Klemme viel Potential.

Welches Potential hat der Durchgangsverbinder mit Hebel denn in Deinen Augen?

Wenn erst einmal alle Elektriker wissen, dass es einen Durchgangsverbinder mit Hebel für alle Leiterarten gibt – in WAGO Qualität – und die Vorteile erkennen, wird sich der Durchgangsverbinder mit Hebel als Allrounder genauso durchsetzen, wie damals die Federklemme an sich oder die COMPACT-Verbindungsklemmen der Serie 221 mit Hebel.

Wofür wirst Du den Durchgangsverbinder mit Hebel denn neben den Leuchtenanschluss noch einsetzen?

Um Leitungen zu verlängern, wird er mein Mittel der Wahl sein. Ein klassisches Beispiel: Ein Kunde hatte einmal Küchenhängeschränke aufgehängt und dabei eine 3-adrige Leitung durchbohrt und ich sollte die Verbindung schnell wieder herstellen. Früher musste ich dafür die halbe Wand aufstemmen, brauchte sechs Klemmen oder musste mit Quetschverbindern und einem Schrumpfschlauch arbeiten. Jetzt kann ich die Enden der Leitungen in einem Rutsch wieder zusammenfügen, den Durchgangsverbinder mit Hebel dazwischen geben und die fehlenden Stücke damit einfach „überbrücken“, alles in eine Abzweigdose packen, Deckel drauf und fertig.

Vertrieb

Mo.-Do. 8:00-17:00 Uhr
Fr. 8:00-16:00 Uhr

Weitere Serviceangebote: