Shape

WAGO im Energiemarkt

Die Energiewende wird digital - wir haben die Lösungen

Um die zunehmende Dezentralität und Volatilität der erneuerbaren Energien in den Griff zu bekommen, müssen die einzelnen Komponenten des Energiesystems sektorenübergreifend miteinander vernetzt werden. Hightechsteuerungen und Expertise von WAGO helfen dabei.

energy_referenz_stadtwerke-osnabrueck_christian-dreckstraeter_digitalisierung_leitwarte12_2000x2000_2.jpg

Digitalisierung des Energiemarkts

Die Energieversorger müssen umdenken. Statt den Ökostrom einfach nur zu verkaufen, müssen sie auch die Flexibilität organisieren und vermarkten, die nötig ist, um das Stromnetz stabil zu halten. Hierfür wiederum muss das Energiesystem über intelligente Kommunikationsnetze von der Produktion bis zum Verbrauch steuerbar werden. WAGO hilft bei der Digitalisierung des Energiesektors und der Gestaltung des Smart Grids: mit moderner Steuerungs- und Messtechnik und mit Softwarelösungen, die eine einfache und sichere Anbindung an die Cloud ermöglichen.

energy_wechselrichter_solar_windkraft_gettyimages-522921291_2000x2000.jpg

Regenerative Energieerzeugung

Dezentrale Einspeiser und Netzstationen müssen bei steigendem Anteil regenerativer Energien konsequent überwacht und die Daten sicher archiviert, ausgewertet und übertragen werden. WAGO-Automatisierungssysteme bieten die Lösung: Sie sind kompakt, unterstützen viele Schnittstellen und Feldbusprotokolle und bieten sogar bei klirrender Kälte und großer Hitze eine hohe Verfügbarkeit. Dank eigensicherer Module Ex i für das modulare WAGO-I/O-SYSTEM ist selbst der Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen wie Biogasanlagen kein Problem.

energy_integration dezentraler einspeiser_einspeisemanagement_windenergie_gettyimages-700834979_2000x2000.jpg

Integration dezentraler Einspeiser

In virtuellen Kraftwerken bilden dezentrale Erzeuger wie Windturbinen, Speicher und steuerbare Verbraucher einen flexibel regelbaren Verbund. Ihr intelligentes Zusammenspiel sorgt dafür, dass das Stromnetz entlastet wird. WAGO-Fernwirksteuerungen erleichtern den Zusammenschluss: Sie erfüllen die Anforderungen des Kommunikationsstandards VHPready 4.0 und stellen somit eine problemlose Anbindung der Anlagen an das virtuelle Kraftwerk sicher. VHPready sorgt quasi als Dolmetscher dafür, dass sich Leitwarte und Anlagen verstehen.

energy_energienetze_strom_ausbau_istock-595759396_2000x2000.jpg

Energienetze

Die Modernisierung der Netze steht an, inklusive der Automatisierungs- und Fernwirktechnik. WAGO-Steuerungen liefern wichtige Netzdaten und erlauben es somit den Netzbetreibern, bei Bedarf automatisiert steuernd einzugreifen. Auch in der Gas- und Wärmeversorgung ermöglicht WAGO-Technik die Kontrolle und den Zugriff auf alle Daten der in den Netzen verbundenen Systeme von jedem angeschlossenen Standort. Dabei erfüllt WAGO mit dem ausgeprägten Sicherheitskonzept des Controllers PFC200 alle relevanten Richtlinien im Bereich Cyber-Security.

energy_bidirektionale_stromtankstelle_fehringer_nacht_violett_2000x2000.jpg

Energiespeicher

Speicher tarieren die schwankende Ökostromerzeugung aus und entlasten somit das Stromnetz. Fernwirktechnik von WAGO bildet das Herzstück von Speichern. Sie erfasst alle Messwerte, etwa die Einspeisedaten von Solaranlagen oder Windturbinen, und ermöglicht dadurch die Überwachung und kundenindividuelle Steuerung des Speichers. Steigt zum Beispiel die Netzfrequenz aufgrund einer zu hohen Erneuerbaren-Einspeisung, erhält die Batterie, Power-to-Heat- oder Power-to-Gas-Anlage den Befehl, Stromüberschüsse aus dem Netz zu ziehen.

Energieproduktion

Mit zunehmender Dezentralität und Fluktuation der Erzeugung müssen die einzelnen Teilnehmer des Energiesystems intelligent miteinander vernetzt werden. WAGO bietet für die Herausforderungen viele Lösungen:

  • Erfassung und Monitoring von Energiedaten
  • Kommunikation über Fernwirkprotokolle
  • Solar- und Windparkmanagement
  • Energiespeichermanagement

Energieverteilung

Damit Ökostrom ungehindert transportiert und sicher bis in die kleinsten Ausläufer verteilt werden kann, muss das Stromnetz modernisiert werden. WAGO hat hierfür zahlreiche Lösungen:

  • Einspeisemanagement gemäß EEG
  • Steuern und Regeln etwa von Mittelspannungsanlagen
  • Fernwirklösungen zur Bereitstellung von Regelenergie
  • Cyber-Security

Themen und Lösungen für heute und morgen

Ihre Liste ist leer.

Zu Ihren Filtern gibt es leider keine passenden Ergebnisse. Sie können Ihre Filterkriterien ändern oder komplett zurücksetzen.

Referenz

Digitale Energiewende mit Hightechsteuerung

Der Ausbau der erneuerbaren Energien gelingt nur, wenn die schwankende Einspeisung aus Solar- und Windenergie mit flexiblen Stromverbrauchern und Speichern ausgeglichen wird. Digitale Technik kann helfen, das Problem zu lösen: Intelligente Systeme verwandeln das analoge Stromnetz in ein kommunikatives Smart Grid und ebnen den Weg für virtuelle Kraftwerke, die Erzeuger und Verbraucher miteinander vernetzen.

Referenz

Sonnensprit - auch nachts

Die Elektromobilität wird in Deutschland unter anderem durch die fehlende Ladeinfrastruktur gebremst. Das Ingenieurbüro Fehringer (IBF) aus Dortmund könnte den Ausbau mit einer innovativen Lösung voranbringen: Es hat eine Stromtankstelle entwickelt, die dank der Kombination von Photovoltaik und Speicher rund um die Uhr sauberen Strom zum Tanken bereitstellen kann. WAGO-Technik managt die Schnittstellen und sorgt für eine sichere Datenkommunikation.

Referenz

Effizienz in der Heizzentrale

In Flensburg machen sie ihren eigenen Strom – und das seit mehr als 30 Jahren in Verbindung mit einem flächendeckenden Fernwärmenetz. Mit der Inbetriebnahme einer neuen Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD) im Herbst 2016 verabschiedet sich die Stadt an der Ostsee von der Steinkohle und nutzt Erdgas für die Kraft-Wärme-Kopplung. Parallel dazu modernisieren die Schleswig-Holsteiner ihr Fernwärmenetz. Für die dezentrale Steuerung sowie Anbindung an die Fernüberwachung kommt Steuerungstechnik von WAGO zum Einsatz.
Referenz

Power-to-Gas: Hoffnungsträger für das Smart Grid

Power-to-Gas-Anlagen, die Stromüberschüsse in die speicherbaren Gase Wasserstoff und Methan umwandeln, könnten im Energiemarkt künftig eine entscheidende Rolle spielen. Denn die Anlagen koppeln den Stromsektor mit der Wärme und der Mobilität und beziehen somit zwei wichtige Bereiche in den Klimaschutz ein. WAGO-Steuerungen erleichtern die Einbindung und kommunikative Vernetzung der Anlagen in flexibel regelbaren virtuellen Kraftwerken.

Referenz

Alle Netzstationen unter Kontrolle

Der Kölner Versorger RheinEnergie verschafft sich mit robusten I/O-Systemen der 750 XTR-Reihe von WAGO auf smarte Weise Durchblick im Verteilnetz. Das Ziel: Die Ausfallzeiten weiter reduzieren.
Referenz

Den Druck sicher regeln

Die Energiewende beschränkt sich derzeit nur auf den Stromsektor, heißt es. Die DREWAG NETZ GmbH geht einen Schritt weiter und treibt durch Modernisierung seiner Gasverteilstationen auch die „Smartization“ seiner Gassparte voran. Dabei setzt das Unternehmen auf Automatisierungslösungen von WAGO.

WAGO-Lösungen für die Energietechnik:

Ihre Fragen beantworten wir gern.

Ihr Warenkorb

In den Warenkorb gelegt.
Zum Warenkorb Angebot anfordern Weiter einkaufen

Sind Sie sicher?

Produkte direkt hinzufügen

Bitte geben Sie eine exakte Artikelnummer ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der „Enter“-Taste. Zum Navigieren zwischen den Zeilen benutzen Sie die „Tab“-Taste.
VPE (UVPE)
Change Country

You are leaving the currently selected country website and will be logged out. Your user account only applies to one country. Your newly selected country website has other contacts and may have different content and functions.

Nach unten
Zum Seitenanfang