icon_ex_geraetegruppen_geraetekategorien_2000x2000.jpg

Gerätegruppen für mehr Sicherheit

Gase, Dämpfe und Stäube werden ebenso wie die Geräte entsprechend ihrer Eigenschaften in verschiedene Gruppen eingeteilt. Diese Einteilung vereinfacht die richtige Auswahl von Geräten zu den verschiedenen Gasen, Dämpfen oder Stäuben.

Bis zur Einführung der Norm EN 60079-0:2009 wurden Geräte, die in explosionsgefährdeten Zonen zugelassen sind, in zwei Gruppen unterteilt. Seit ihrem Inkrafttreten sind es drei: Gruppe 1, 2 und 3.

WAGO im Explosionsschutz

Grundlagen zum Explosionsschutz

Alles Wissenswerte in Sachen Ex-Schutz auf einen Blick

Geräteeinteilung

GruppeGasGrenzspaltweite MESG

Mindestzündstromverhältnis MIC

IIAPropan> 0,9 mm> 0,8
IIBEthylen0,5 … 0,9 mm0,45 … 0,8
IICWasserstoff< 0,5 mm< 0,45

Einteilung der Gerätegruppen

  • Gruppe I: Geräte für schlagwettergefährdete Grubenbaue
  • Gruppe II: Geräte für den Einsatz in gasexplosionsgefährdeten Bereichen (nicht Grubenbaue)
  • Gruppe III: Geräte für den Einsatz in Bereichen mit brennbarem Staub (nicht Grubenbaue)

Die elektrischen Geräte der Gruppe II sind zudem unterteilt in die Untergruppen IIA, IIB und IIC, abhängig von der Art der explosionsfähigen Atmosphäre. Diese Zuordnung betrifft die Zündschutzarten druckfeste Kapselung (Ex d) und Eigensicherheit (Ex i).

Geräte für Bereiche mit brennbarem Staub werden zudem abhängig der Art des Staubes in folgende Gruppen unterteilt:

  • Brennbare Flusen
  • Nicht-leitfähige Stäube
  • Leitfähige Stäub

Lesen Sie weiter

Was passiert bei einer Explosion, welche Faktoren sind ausschlaggebend und welche Schutzmaßnahmen gibt es? Alles Wissenswerte zu ATEX, Ex-Zonen, Zündschutzarten und Co.

WAGO-Produkte für den Explosionsschutz

Ihr Ansprechpartner bei WAGO

Market Management Industry Process

Weitere Serviceangebote:

Feedback